Alternative Heilmethoden besser kennenlernen

Am kommenden Samstag, 24. Januar, informiert der Bochumer Naturheiltag zum 17. Mal über Themen von A wie Ayurveda bis Z wie „Zeit und Gesundheit“.

„Das wird keine Esoterik-Veranstaltung, davon grenzen wir uns ganz klar ab“, betont Helle Timmermann, die stellvertretende Leiterin der Volkshochschule. Im Zentrum von etwa 70 Vorträgen stehe die Aufklärung über Verfahren der Naturheilkunde. „Die Besucher sollen sich ein eigenes Bild machen können“, sagt Timmermann.

Viele Veranstaltungen sind aber keine reinen Vorträge, sondern durch Mitmach-Elemente und Übungen für den Alltag aufgelockert. „Die Massage am Arbeitsplatz war letztes Jahr sehr beliebt und wird auch dieses Jahr angeboten“, so Petra Jahn, Pressesprecherin der VHS. Zudem bietet sich die Gelegenheit zum Austausch mit den Dozenten. Hierbei können auch etwaige Bedenken geäußert werden.

Im vergangenen Jahr platzten die Räume der VHS bei etwa 600 Teilnehmern aus allen Nähten. Der Naturheiltag findet kommenden Samstag (24.) von 10 bis 16 Uhr in den Räumen der VHS im BVZ, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, statt. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.