Alte Fotos und Dokumente gesucht

Im Konzept des Erinnerungsweges zur jüdischen Bochumer Geschichte hat jede Stele einen inhaltlichen Schwerpunkt. Schwerpunkt der Langendreer Stele soll die jüdische Kaufmannschaft sein. Es folgen die Namen, von denen für die Gestaltung der Erinnerungstafel Fotos der Ladenlokale und der Inhaber gesucht werden, die auf der Kaiserstraße (heute Alte Bahnhofstraße) ansässig waren:

Gebr. Alsberg KG., Herrenkonfektion, Kaiserstraße 186;

Modehaus, Kaiserstr. 203, Geschäftsführer Siegfried Eichengrün

Kaufhaus Albert Simmenauer, Manufakturen und Konfektion, Kaiserstraße 6, Max und Meta Heimann;

Kaufhaus David Harff, Damen-, Herren- u. Kinderkleidung, erst Hauptstraße im „Dorf“, dann Kaiserstr.6, dann Hauptstraße/Ecke Kaiserstraße, Inhaber David Harff;

Mathilde Adler (später Mathilde Cussel), Damenputz, zunächst Hauptstraße im „Dorf“, dann Kaiserstraße 174, wo sie auch ein Schokoladengeschäft hatte;

Baruch Tewel, Kleidung und Schuhwaren, Kaiserstraße 171, Inhaber Baruch und Chane Tewel.