Das aktuelle Wetter Bochum 18°C
Werksschließung

Aktionen bei Opel wegen Sozialplanverhandlungen abgesagt

28.05.2013 | 14:32 Uhr

Bochum.   Im von der Schließung bedrohten Bochumer Opelwerk hat der Betriebsrat für diesen Dienstag geplante Aktionen wegen der laufenden Sozialplanverhandlungen abgesagt. "Die Verhandlungen der Einigungsstelle gehen weiter", hieß es in einem Flugblatt für die Belegschaft. In Bochum arbeiten 3700 Mitarbeiter.

Der Betriebsrat im Bochumer Opelwerk hat Aktionen wegen der laufenden Sozialplanverhandlungen abgesagt. Sie waren am Dienstag in dem vom Schließung bedrohten Werk geplant.

"Die Verhandlungen der Einigungsstelle gehen weiter", hieß es in einem Flugblatt für die Belegschaft. Kurzfristig habe es so ausgesehen, als ob die Gespräche über die Zukunft der mehr als 3000 betroffenen Mitarbeiter schnell scheitern könnten und das Werk "kurz und bündig abgewickelt werden" solle, hieß es in dem Flugblatt. Nun gebe es aber Klarheit über die Fortsetzung der Verhandlungen. Damit seien derzeit Informationsveranstaltungen des Betriebsrats nicht nötig, hieß es.

Lesen Sie auch:
Die dritte Opel-Schicht in Bochum läuft vorerst weiter

Der Streit um das Bochumer Opel-Werk wird jetzt vor der Einigungsstelle verhandelt. Sollte ursprünglich das Aus für die Getriebeproduktion geregelt werde, ist jetzt auch das Schicksal der 600 Opelaner in der dritten Schicht der Zafira-Produktion Thema. Die Opel-Leitung will die Schicht abschaffen.

Die Einigungsstelle berät unter anderem über Abfindungen, Altersteilzeit und weitere Beschäftigungsmöglichkeiten im Konzern. Weitere Sitzungen sind für den 24. Juni und 2. Juli geplant. Derzeit arbeiten bei Opel-Bochum direkt und im Verteilzentrum noch rund 3700 Mitarbeiter. (dpa)



Kommentare
28.05.2013
19:02
Aktionen bei Opel wegen Sozialplanverhandlungen abgesagt .Haben sich die Opelaner
von ruedigerderfunkamateur | #1

Baut schön weiter Autos auf Halde?. Um so früher kann GM das Werk Bochum schließen. Wenn der Betriebsrat nur die Abwicklung des Werkes verhandelt (Sozialplan, Altersteilzeit, Transfergesellschaft),dann macht man selber Aktion um seinen Arbeitsplatz zu retten.

1 Antwort
Aktionen bei Opel wegen Sozialplanverhandlungen abgesagt
von opelaner63 | #1-1

Manchmal muss man den Mund auch halten können, und Kopf einschalten!

Denn was soll der Aufstand noch bringen?? zu gemacht ist zugemacht.

Aus dem Ressort
Leser gewinnen Treffen mit Tatort-Kommissar Axel Prahl
Zeltfestival
Für zwei Leser wird der letzte Tag des Zeltfestivals Ruhr zum Höhepunkt: Die WAZ verlost ein Treffen mit Axel Prahl. Der singende Schauspieler, bekannt als Tatort-Kommissar Frank Thiel, gastiert mit seinem „Insel-Orchester“ am Kemnader See.
"Körperwelten" kehren mit toten Tieren nach Bochum zurück
Ausstellung
Mit Plastinaten von Leichen lockte Gunther von Hagens im vergangenen Jahr über 380.000 Besucher in seine Bochumer Körperwelten-Ausstellung. Von November an ist dort eine neue Anatomie-Schau zu sehen: Bei den „Körperwelten der Tiere“ stehen Affen, Haie und Pferde im Fokus.
Geschossen wird überall in Bochums Partnerstadt Donezk
Städtepartnerschaft
Die Lage in der Ukraine spitzt sich zu – auch in Bochums Partnerstadt Donezk. Banken und Geschäfte sind geschlossen, in allen Stadtteilen wird geschossen. Trotzdem arbeiten die sechs Mitarbeiterinnen der Sozialstation im „Bochumer Haus“ weiter.
Ärzte informieren über Therapie und Behandlung bei Schmerzen
WAZ-Medizinforum
Die akute Behandlung und Langzeittherapie von Schmerz steht im Mittelpunkt des WAZ-Nachtforums Medizin am 11. September in Langendreer. Ein 42-jähriger Patient hat mit einem „Schmerz-Schrittmacher“ gute Erfahrungen gemacht.
Steag-Kauf ist perfekt – Bochum mit 66 Millionen Euro dabei
Energiewirtschaft
Vom 5. September an sind die Stadtwerke Bochum gemeinsam mit den Versorgern aus fünf weiteren Ruhrgebietsstädten Alleininhaber des Energiekonzerns Steag. Für 570 Millionen Euro kauft das Konsortium KSBG die zweite, 49-prozentige Tranche. Nun wird ein strategischer Partner gesucht.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Fans feiern Bang Boom Bang
Bildgalerie
Fotostrecke
Körperwelten der Tiere in Bochum
Bildgalerie
Ausstellung