Akafö bietet Parkplätze für Car-Sharing

Das Akademische Förderungswerk (Akafö) baut sein Mobilitätsangebot für Mieter in den Akafö-Wohnheimen aus. „Ab sofort“, sagt Pressesprecher Peter van Dyk, „stehen an vier Wohnheimen Flächen für Carsharing mit Autos des Anbieters CiteeCar zur Verfügung.“

Die Kooperation mit CiteeCar ist auf Initiative des AStA der Ruhr-Universität zustande gekommen, das Akafö unterstützt diese Förderung studentischer Mobilität, indem es die dafür benötigten Parkplätze zur Verfügung stellt. Sie befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den Wohnheimen Laerholzstraße 17-19, Studi-Dorf, „Auf dem Kalwes“ (Kollegstraße) und Grunewald. „Das bedeutet für die Mieter in diesen Anlagen eine unkomplizierte Möglichkeit, auch ohne eigenes Auto individuell weitere Wege zurückzulegen oder schwere Lasten zu transportieren“, sagt van Dyk.

Um einen der Wagen zu benutzen, muss man einen gültigen Führerschein haben und sich bei CiteeCar registrieren. Anschließend kann man per Telefon oder online sein Auto buchen.

Das Akafö bietet an seinen Wohnheimen bereits einen Elektro-Mobil-Service und Zugang zu den Leihfahrradstationen von Metropolradruhr an.