Das aktuelle Wetter Bochum 18°C
Streuner

Polizei in Bochum schießt auf drei aggressive Hunde

22.12.2012 | 12:48 Uhr
Polizei in Bochum schießt auf drei aggressive Hunde
Drei Hunde der Rasse Akita Inu haben in Bochum eine Katze gerissen und eine Frau angegriffen. Foto: Archiv/Ralph Bodemer/WR

Bochum.   Drei aggressive Hunde haben am späten Freitagabend in Bochum eine Katze gerissen und einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatten die selben Tiere Stunden vorher auch eine Frau angegriffen haben. Die Polizei schoss auf die Hunde.

Drei ausgerissene und aggressive Hunde haben am späten Freitagabend in Bochum für einen Polizeieinsatz gesorgt. Die Tiere hatten am Nachmittag eine 17-jährige Frau gebissen und später eine freilaufende Katze gerissen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Frau war in den Arm gebissen worden, weil sie ihren Hund vor den drei Angreifern schützen wollte.

Als die Polizei sie am späten Abend an der Straße An der Maarbrücke in Hamme fangen wollte, verhielten sich die Hunde so aggressiv, dass die Beamten gezielt auf sie schießen mussten. Einer der Hunde wurde dabei verletzt, alle drei flüchteten.

Die beiden unverletzten Hunde wurden kurze Zeit später eingefangen, das verletzte Tier tauchte in den Morgenstunden im Bereich seines Heimatzwingers wieder auf. Die Hunde wurde sichergestellt. Den Angaben zufolge gehören die Tiere einem Halter, der sich gerade im Urlaub befindet. Nach Auskunft der Polizei handelte es sich um Tiere der Rasse "Akita Inu", die aus Japan kommt und Ähnlichkeiten mit Huskies hat.

Das Bochumer Ordnungsamt ließ die Tiere noch in der Nacht sicherstellen. Der verletzte Hund wird durch einen Tierarzt versorgt. (dapd/WE)

Kommentare
25.12.2012
00:44
Polizei in Bochum schießt auf drei aggressive Hunde
von Pattrick | #14

So ein Akita Inu ist kompakt und gut als Ziel zu erfassen, warum die Polizisten ihr Ziel verfehlten erschließt sich mir nicht. Nur mangelnde...
Weiterlesen

2 Antworten
Polizei in Bochum schießt auf drei aggressive Hunde
von Allgemein | #14-1

Warum sollten sie diese Hunde erschießen? Das erschließt sich mir nicht!
In unserer Siedlung wurde geklaut bis zum geht nicht mehr. Schaden in die Tausende Euro.Diese Räuber wurden nicht erschossen!
Ein Akita Inu verhält sich so, dass alle Menschen ihm begegnen können.
Er ist kein Spaß-Spiel oder Guck mal, was-ich für einen tollen Hund habe-Hund! Das ist richtig. Er ist ein Gefährte für lange Jahre! Wenn er vertraut, ist er ein treuer Hund für die Familie, die er innig liebt und die er beschützt.
Wer diesen Hund sein eigen nennt, ihn pflegt und gut betreut, der wird diese Rasse immer schätzen. So einen Hund muß man sich erarbeiten, den bekommt man nicht so einfach geschenkt!







Polizei in Bochum schießt auf drei aggressive Hunde
von tierfreund61 | #14-2

Sie würden das bestimmt besser machen;(
Die Hunde hätte ich mit Ruhe und ohne Angst eingefangen, weil die vor lauter Unsicherheit froh wären wenn ohne Hektik sich einer um sie gekümmert hätte. Als Hundkenner erkennt man die Situation( kann man auch an den Kommentaren erkennen) Ich sehe das Verhalten der Hunde nicht als bedrohlich an. Wenn man sich aber mal die Situation aus der Sicht des Hundes ansieht: Die gerissene Katze (leider) , der kläffende Hund, dasGeschreie der Frau, schiessende Polizisten. Wer wird da nicht verrückt. Trotzdem muss die Situation der Tiere bei ihrem Halter geklärt werden ob er sie vernünftig gehalten hat.

Funktionen
Fotos und Videos
Weisse Bescheid - Was ist ein Pütt?
Video
Ruhrgebietssprache
Kemnader See aus der Luft
Bildgalerie
Heveney von oben
Das erwarten die Fans vom VfL Bochum
Bildgalerie
Zweite Bundesliga
Die schönsten Urlaubsfotos der Bochumer
Bildgalerie
Sommerferien
article
7418825
Polizei in Bochum schießt auf drei aggressive Hunde
Polizei in Bochum schießt auf drei aggressive Hunde
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/aggressive-hunde-sorgen-fuer-polizeieinsatz-in-bochum-id7418825.html
2012-12-22 12:48
Hunde,Polizei
Bochum