Das aktuelle Wetter Bochum 8°C
Gesundheitscampus

Aesculap-Akademie investiert 15 Millionen Euro in Bochum

22.05.2012 | 17:55 Uhr

Bochum. Die Wirtschaft in Bochum setzt auch positive Akzente. Inmitten der Opel-Krise legte die Aesculap-Akademie am Dienstag den Grundstein für ein Schulungszentrum in Querenburg.Die Schwaben investieren über 15 Millionen Euro, um sich als Medizin-Bildungsträger auf dem Gesundheitsmarkt im bevölkerungsreichsten Bundesland und in Benelux zu behaupten.

Von einem „Meilenstein“ sprach Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel, als er am Vormittag mit OB Ottilie Scholz den ersten Bauabschnitt startete. Schon lange, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Aesculap AG mit Sitz in Tuttlingen, habe man Nordrhein-Westfalen im Blick gehabt. 1,1 Millionen Menschen sind hier in der Gesundheitswirtschaft tätig. Bochum biete für die Akademie die idealen Voraussetzungen. Unmittelbar neben der Ruhr-Universität entsteht bis 2014 der Gesundheitscampus NRW: ein bundesweit einzigartiges Medizin-Kompetenzzentrum u.a. mit dem Biomedizinpark , Forschungseinrichtungen, der Fachhochschule für Gesundheitsberufe (HSG) mit 1300 Studierenden und mehreren Landesinstituten.

Neues Gebäude Aesculap-Akademie entsteht in Bochum

Das Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand gab für die Aesculap-Akademie den Ausschlag, die dritte Niederlassung nach Tuttlingen und Berlin als „ideale Ergänzung“ in Bochum zu errichten. Vor einem Jahr wurde der Kaufvertrag über das 4300 Quadratmeter große Grundstück unterzeichnet. Für 9,2 Millionen Euro entsteht in der ersten Bauphase ein zweigeschossiges Schulungszentrum mit Ausstellungs- und Beratungsräumen. Die ersten Fortbildungskurse und Workshops für Ärzte, Klinik-, Pflege- und Praxispersonal aus ganz NRW sollen im Frühjahr 2013 beginnen. Potenzial erkennt Aesculap in reichem Maße: In der Region gibt es 130 Krankenhäuser; allein das Universitätsklinikum Bochum als künftiger Partner der Akademie hat 3500 Beschäftigte.

Zweite Bauphase schon in Planung

Die zweite Bauphase ist zwar noch nicht terminiert. Das Nachbargrundstück ist aber bereits erworben. Für weitere 6,5 Mio. Euro sind hier weitere Workshop- und Seminarräume sowie ein Hörsaal mit 126 Plätzen geplant.

Video
Bochum, 21.05.2012: Zur Betriebsversammlung im Bochumer Opelwerk kamen außer den Mitarbeitern auch viele Menschen die Ihre Solidarität bekunden wollten.

Fünf bis sechs feste Mitarbeiter werden in der Ruhrgebiets-Dependance beschäftigt. Jährlich bis zu 5000 medizinische Mitarbeiter sollen nach der Fertigstellung der Akademie die Schulungen durchlaufen. „Ein starkes Zeichen von Vertrauen in unseren Gesundheitsstandort“, freute sich OB Scholz über die endlich einmal gute Nachricht für die Bochumer Wirtschaft.

Von Jürgen Stahl



Kommentare
22.05.2012
23:19
5 bis 6 Arbeitsplätze
von Kompaktor | #1

na immerhin - und wieviel steuert die Fa. zur Fidelbude bei ?

Aus dem Ressort
Freiwillige räumen Friedhof in Bochum-Hamme auf
Sturmschäden
Eine kleine Gruppe ehrenamtlicher Helfer will rechtzeitig vor Allerheiligen den Friedhof in Hamme aufräumen. Dort hatte der Sturm ganz besonders gewütet. Die Helfer suchen nun noch weitere Unterstützung fürs Saubermachen.
Weitere Schließungen von Schulen sind derzeit kein Thema
Bildung und Schule
Es war eine schnelle erste Sitzung des neugebildeten Ausschusses Bildung und Schule. Nur knapp eineinhalb Stunden benötigte die neue Besetzung, um sie hinter sich zu bringen. Danach stand unter anderem fest: weitere Schulschließungen wird es in der Stadt zunächst nicht geben.
Millionen für Werne und Langendreer
Stadtentwicklung
Städtebauliches Entwicklungskonzept nimmt Werne und Langendreer Alter Bahnhof in den Fokus. Über mehrere Jahre sollen die Stadtteile nach vorn gebracht werden mit konkretenProjekten. Angst vor fehlenden Eigenmitteln versetzt Politik in Alarmbereitschaft.
Bochumer Ruhr-Uni-Mensa kocht Essen aus Fernost für Studis
Hochschule
University und Akafö haben in einem Wettbewerb zu Beginn der Semesterferien Studenten dazu aufgerufen, ihr Lieblings-Urlaubs-Essen auf Facebook zu teilen. Ananas-Hühnchen in süß-saurer Sauce mit gedünstetem Reis ist das Sieger-Menü von Schiwa Kukrija. Sein Essen wurde in der RUB-Mensa nachgekocht.
Rollifahrerin setzt sich für Inklusion auf Spielplätzen ein
Spielplätze
Rollstuhlfahrerin Petra Hegemann und ihr Mann Rolf engagieren sich als Spielplatzpaten in Hofstede auf den Spielplätzen Hofwiese und dem Bolzplatz an der Dorstener Straße. Sie wollen dabei auch begleitete Angebote machen für Kinder mit Behinderungen.
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Messe Handmade
Video
Video