Das aktuelle Wetter Bochum 14°C
Brand

Ära Zwischenfall beendet

19.08.2011 | 16:52 Uhr
Ära Zwischenfall beendet
Feuerwehr-Einsatz in Langendreer. Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool

Bochum.   Norbert Kurtz, Kopf des „Zwischenfall“, ist nach dem verheerenden Brand aus dem Urlaub zum Unglücksort geeilt. Wie es mit der Bochumer Disko weitergeht, weiß er nicht. Bei aller Trauer freut er sich über die Anteilnahme von Besuchern und Kollegen.

„Die Ära Zwischenfall ist damit beendet.“ Norbert Kurtz, der Kopf des Clubs in Langendreer, war direkt aus dem Urlaub an den Brandherd geeilt. Seit 1985, „mein halbes Leben“, betreibt er die Disco an der Alten Bahnhofstraße, die zuvor als „Appel“ schon ein weithin bekannter Treffpunkt war. Erfreut habe ihn bei allem Unglück – „das war meine Existenz“ – die große Anteilnahme: Vertreter der „benachbarten“ Clubs Matrix und Bahnhof Langendreer haben Unterstützung zugesagt. Etwa dergestalt, dass für den Zwischenfall gebuchte Konzerte ausgelagert werden könnten, sofern Termine frei seien. „Agenturen haben sich gemeldet und Solidaritätskonzerte in Aussicht gestellt.“

Wie’s nun weitergeht, steht in den Sternen. Norbert Kurz schätzt den Schaden auf über 100 000 Euro, allein durch die Zerstörung der Musik- und Lichtanlage. Aufs Altenteil will er sich nicht zurückziehen: „Ich habe noch genug Energie, um weiterhin einen Club zu betreiben. Also will ich versuchen, eine neue Örtlichkeit zu finden. Doch das wird in Bochum nicht einfach sein.“

Derweil häufen sich die Reaktionen von Zwischenfall-Fans im Internet. „Das war mein zweites Wohnzimmer“; „eine Katastrophe“, „bin bestürzt“, etc. Einer bietet seine Hilfe beim Aufräumen an, und eine Besucherin regt an, eine Spendenaktion als Starthilfe für den Wiederaufbau zu initiieren.

Sabine Vogt



Kommentare
Aus dem Ressort
Wieder Brandstiftung? Fünfter Brand in Bochumer Hustadt
Kellerbrand
Geht in der Bochumer Hustadt ein Serien-Brandstifter um? Die Vermutung liegt nahe, denn in der Hochhaussiedlung häufen sich in jüngster Zeit die Feuerwehreinsätze. Immer wieder brennt es in Kellern von Mehrfamilienhäusern. Am Dienstagabend musste die Feuerwehr erneut ausrücken.
Stadt sucht dringend Wohnraum für 200 weitere Asylbewerber
Flüchtlinge
Die Stadt Bochum sucht Wohnungen oder Häuser, die vorübergehend von Flüchtlingen aus Syrien genutzt werden könnten. Die derzeitigen Kapazitäten seien nahezu komplett belegt. Derzeit kommen im Schnitt pro Woche 15 neue Flüchtlinge aus Syrien. Die Stadt erwartet mehr konkrete Hilfe vom Land.
Proteste gegen Bundeswehr-Stand bei Berufsmesse erwartet
Berufswahl
In der kommenden Woche findet im Ruhrcongress die 7. Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet statt. 94 Aussteller stellen mehr als 180 Berufe vor. Auch die Bundeswehr ist wieder mit einem Stand vertreten. Deshalb haben verschiedene Interessengruppen Proteste angekündigt.
Spende für Musikzentrum - Stadt muss 500.000 Euro zuschießen
Musikzentrum
Die Stiftung Bochumer Symphonie hat 600 000 Euro für den Ausbau der Verwaltungstrakts des Musikzentrums zur Verfügung gestellt. Allerdings liegt diese Summe zunächst nur als Bürgerschaft der GLS-Bank vor. Und: die Stadt Bochum muss zusätzlich 500 000 Euro Erstellungskosten über Kredite finanzieren.
Kommunales Kino in Bochum verdoppelt Angebot
Film
Seit 25 Jahren bietet das Kommunale Kino (KoKi) der Volkshochschule ein kleines, aber ausgewähltes Kinoprogramm. Zum zweiten Halbjahr 2014 verdoppelt sich das Angebot und es werden zwei neue Filmreihen präsentiert.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Niedecken "Unplugged" im Zelt
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
"Langendreer hats"
Bildgalerie
Schrubberaktion
Die Lerschstraße
Bildgalerie
Straßenserie