Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Bochum Total

ADAC-Werber schwatzen Betrunkenen bei Bochum Total Verträge auf

09.07.2012 | 18:24 Uhr
Die Mitarbeiter drehen betrunkenen Gästen des Festivals Verträge an. Die deutlich alkoholisierten Menschen wissen oft gar nicht, was sie unterschreiben.Foto: Arne Poll, WAZ Fotopool

Bochum.   Promoter, die im Auftrag des ADAC unterwegs waren, sprachen während des Festivals offenbar ganz gezielt Betrunkene an, um möglichst viele Verträge abzuschließen. Der Automobilclub reagiert empört und verspricht den Betroffenen unbürokratische Hilfe.

Der Mann kann den Stift kaum halten, geschweige denn geradeaus laufen. Den jungen Herrn mit der ADAC-Tasche interessiert das nicht. „Da unten unterschreiben!“ Mit viel Mühe setzt der Betrunkene den Stift an. Vertrag abgeschlossen!

Es ist Samstagabend bei Bochum Total, nach 22.30 Uhr. Viele Werbe-Teams haben todmüde ihre Stände eingepackt. Die Promoter, die für den Automobilclub neue Kunden werben, sind mit ihren Klemmbrettern noch hochmotiviert unterwegs. Es ist ganz offensichtlich: Die jungen Leute sprechen gezielt Betrunkene an. Die Erfolgsquote scheint deutlich höher als am Nachmittag. Fast jeder Passant, der einmal in ein Gespräch verwickelt ist, unterschreibt auch.

Dabei bedienen sich die Gelben Engel merkwürdiger Methoden, nutzen schamlos die Besinnungslosigkeit der Betrunkenen aus. Was sie da für einen Vertrag abschließen, dürfte wohl nur wenigen Festival-Besuchern klar sein. Selbst auf Nachfrage nicht. Betrunkener: „Was ist, wenn ein Jahr rum ist?“ Antwort: „Alter, du kannst überhaupt nicht verlieren!“ Betrunkener: „Muss ich dann was zahlen?“ Antwort: „Du hast null Risiko!“ Betrunkener: „Gut. Ich dachte schon, ihr wollt mich verarschen oder so.“ Der Betrunkene unterschreibt.

ADAC will rote Karte zeigen

„Lust aufs erste Mal?“ Das steht auf den T-Shirts der Werbeteams. Die Young-Driver-Mitgliedschaft soll Führerscheinneulinge und Junge Fahrer in den Automobilclub locken. Ein ADAC-ler läuft die dunklen Ecken an der Rechner Straße ab. Am Bahntunnel zur Hermannshöhe spricht er sogar jene Besucher an, die nur noch liegen können. An der Kortumstraße fangen zwei Schönheiten die Jungs ab. Der sexy Anblick kommt an. Was ist dagegen schon das Kleingedruckte...

Der Automobilclub, der eine Werbeagentur mit dem Einsatz bei Bochum Total beauftragt hat, zeigt sich empört ob des zweifelhaften Vorgehens der Promoter und will der Sache nachgehen. „Solche Mitarbeiter kriegen von uns sofort die rote Karte gezeigt“, sagt ADAC-Sprecher Peter Meintz vom zuständigen Regionalclub Dortmund. Man werde die zuständige Agentur zur Rechenschaft ziehen. „Es darf nicht passieren, dass Einzelne unseren Ruf schädigen, so etwas ist verwerflich“, sagt Meintz und verspricht: „Wir schaffen das aus der Welt.“ Betroffene sollen sich direkt an den ADAC wenden und auf keinen Fall etwas bezahlen. Die unter zweifelhaften Bedingungen geschlossenen Verträge würden schnell und unbürokratisch storniert.

Veranstalter genehmigte Promotion

Der Vorfall kratzt schwer am Saubermann-Image des Automobilclubs. Die Promotion-Teams waren mit Genehmigung des Veranstalters auf dem Festival unterwegs. Die Organisatoren hatten beim Namen ADAC nichts Böses vermutet. Bochum-Total-Sprecher Björn Büttner bedankt sich für den Hinweis. Solch zweifelhafte Methoden seien auch ihm ein Dorn im Auge. „Ich gebe das weiter. Wir werden beim nächsten Mal auf jeden Fall darauf achten.“

In dem Young-Driver-Paket bietet der ADAC übrigens auch juristische Beratung an. Einige Festival-Gäste dürfte die jetzt nötig haben.

Fans bei Bochum Total

Die Gießkanne ist der Star

Arne Poll, Andreas Bartel

Kommentare
14.07.2012
12:17
ADAC-Werber schwatzen Betrunkenen bei Bochum Total Verträge auf
von mit_offenen_Augen | #23

ADAC,
deutsche AutoCamorra,
wann wird diese Hybris geköpft!?

Funktionen
Aus dem Ressort
Cafe Corba bietet in Bochum vegane und laktosefrei Speisen
Gastronomie
Pfingstmontag öffnet es erstmals seine Türen. Auch Fleischesser sind willkommen.
Von Kirchenkunst bis Industrieanstrich
Mittelstandserie
Die Mohr-Malerwerkstätten haben sich in 92 Jahren eine breite handwerklicheKompetenz erarbeitet. An vielen Stellen sind ihre Spuren sichtbar.
Kreuze purzeln aus Gebetbüchern heraus
Ausstellung
Bochumer Tage für neue Musik beginnen am Montag, 25. Mai, in der Melanchthonkirche. Sehenswerte Ausstellung der Künstlerin Ruth Biersbach.
Die älteste evangelische Kirche der Innenstadt
Historisch
Im Gegensatz zu anderen Gotteshäusern ist die von der lutherischen Gemeinde erbaute evangelische Pauluskirche nicht nach Osten und damit Jerusalem...
Radclub in Bochum kämpft für die Fahrradrevolution
Fahrrad
ADFC setzt sich für mehr Radwege ein. Vieles ist erreicht, noch mehr zu erreichen. Clubchef Kuliga sagt: Mentalität der Politik muss geändert werden.
Fotos und Videos
Am Krähennocken
Bildgalerie
Straßen in Bochum
article
6864586
ADAC-Werber schwatzen Betrunkenen bei Bochum Total Verträge auf
ADAC-Werber schwatzen Betrunkenen bei Bochum Total Verträge auf
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/adac-werber-schwatzen-betrunkenen-bei-bochum-total-vertraege-auf-id6864586.html
2012-07-09 18:24
Bochum Total,ADAC
Bochum