Das aktuelle Wetter Bochum 19°C
Bochum

52 Kilo Kokain brachten über sieben Jahre Haft

07.05.2008 | 15:40 Uhr

Bochumer (42) sprach von Kokosnüssen im Reisetrolley. Das Gericht glaubte ihm nicht

Bis zuletzt hatte der 42-jährige Bochumer behauptet, dass ein Unbekannter ihm die 18 Kilo Kokain in seinem Trolley am Flughafen untergejubelt habe. Er habe in den Trolley nur drei Kokosnüsse, drei besondere Steine und Holzschnitzarbeiten hineingetan. Aber das Landgericht glaubte ihm kein Wort. Das Urteil: Sieben Jahre und drei Monate Haft.

Die Unschuldsversion des Angeklagten, sagte Richter Volker Talarowski gestern, sei "absolut lebensfremd" und "eine Beleidigung" für den, der sie sich anhören müsse. Der Angeklagte halte das Gericht offenbar für wenig intelligent.

Insgesamt waren es sogar 52 Kilo Kokain, noch dazu sehr hochwertiges, die der 42-Jährige mit einem Komplizen (40) und einer Komplizin (23), alle ebenfalls aus Bochum, im vorigen August geschmuggelt hatte. Aus der Domenikanischen Republik hatten die drei in jeweiligen Trolleys als Handgepäck zweimal 18 und einmal 16 Kilo verstaut. Marktwert: über vier Mio E. Beim Einchecken am Flughafen in der Karibik soll ein Unbekannter mit Pistole im Gürtel aus einem Auto mit verdunkelten Scheiben ausgestiegen sein. Dann sollen drei Trolleys, die die Bochumer bereits bei sich hatten, gegen drei mit Kokain gefüllte Trolleys ausgetauscht worden sein. Als Kurierlohn sollen 10 000 E pro Kopf verabredet gewesen sein. Nach der Landung in Brüssel wurden der 42-Jährige und die Frau, Mutter einer Tochter (4), vom Zoll gefasst. Der Dritte konnte fliehen und ist bis heute untergetaucht. Er war der Freund der Frau. Sie war ihm quasi hörig, wie es im Prozess hieß. Die Frau war bereits Mitte März zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Anders als der 42-Jährige war sie aber geständig. Sowas gibt Strafnachlass. Den bekam der Mann mit der Kokosnuss-Version aber nicht. Die Nüsse und Steine, sagte der ehemalige Taxifahrer, habe er als Illustration für Webdesigns gebraucht, die er machen wolle. Aber die Richter nahmen ihm das nicht ab. Wäre er damals wirklich arglos gewesen, hätte er zum Beispiel merken müssen, dass sein Trolley plötzlich so schwer war.

Der Staatsanwalt wollte sogar neun Jahre Haft. Der Angeklagte dazu: "Ich bin fassungslos." Das sei ja eine Strafe wie für einen Totschlag.

Von Bernd Kiesewetter



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Schlange von Bochum-Hordel ist in Sicherheit
Rettung
Feuerwehrleute haben den Python endlich gefangen. Das putzige Reptil lag auf dem Auspuff des Autos, in dem es sich tagelang verkrochen hatte. Jetzt wohnt es in Witten – erstmal. Auch die als Lebendköder dienende Maus ist wohlauf – Happy End eines Sommerloch-Phänomens.
Wie klingt Bochum heute? Leser schreiben die 5. Strophe der Stadthymne
WAZ-Aktion
„Bochum“: Das ist mehr als ein Lied. Das ist die Hymne einer ganzen Stadt. Vor 30 Jahren erschien der Song auf Herbert Grönemeyers Album „4630 Bochum“. Jetzt starten WAZ und Radio Bochum eine einmalige Aktion: Texten Sie die 5. Strophe von „Bochum“!
Erste Auszubildende starten in den Alltag im Arbeitsleben
Ausbildung
Am Freitag beginnen viele Jugendliche ihre Berufsausbildung. Doch noch immer gibt es viele Bewerber ohne Ausbildungsplatz und auch Ausbildungsplätze ohne passenden Bewerber. Gefragtester Beruf in Bochum ist der Sozialversicherungsangestellte.
Debatte um Polizeieinsätze bei Fußballspielen
Debatte
Die vom Bundesland Bremen entfachte Debatte über die Kosten von Polizeieinsätzen bei Risiko-Fußballspielen wird in Bochum begrüßt. Polizeieinsätze bei Risikospielen des VfL-Bochum haben in der vergangenen Zweitliga-Saison insgesamt 1,4 Millionen Euro gekostet.
Python lag auf Auspuff - Experten fingen Schlange ein
Tierfund
Der Python, der es sich in Bochum seit Tagen unter der Motorhaube eines Opel Astra gemütlich gemacht hatte, und nicht mehr weichen wollte, muss nun umziehen. Experten konnten ihn Freitagmorgen endlich einfangen, als er auf dem Auspuff des Opels lag.
Umfrage
Wie zufrieden waren Sie bisher mit dem Essen im Krankenhaus ?

Wie zufrieden waren Sie bisher mit dem Essen im Krankenhaus ?

 
Fotos und Videos
Kochen im Krankenhaus
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Trinkhallentour 2014
Video
Video
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie