Das aktuelle Wetter Bochum 3°C
Diebstahl

500 Kilogramm Kupferkabel am alten Güterbahnhof in Bochum geklaut

11.07.2012 | 13:53 Uhr
Funktionen
500 Kilogramm Kupferkabel am alten Güterbahnhof in Bochum geklaut
Ein durchtrenntes Kupferkabel am alten Güterbahnhof in Bochum. Foto: Polizei

Bochum/Recklinghausen.   Ein 34-Jähriger aus Recklinghausen soll eine halbe Tonne Kupferkabel am alten Güterbahnhof in Bochum geklaut haben. Nach einem Zeugenhinweis wurde er am Dienstag vorübergehend festgenommen.

Ein 34-jähriger Mann aus Recklinghausen steht im Verdacht, insgesamt 500 Kilogramm Kupferkabel vom alten Güterbahnhof in Bochum geklaut zu haben. Beamte der Bundespolizei nahmen ihn am Dienstag Nachmittag fest. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden die Kabel in einem Schuppen des Mannes aufgefunden. Er muss sich nun wegen schweren Diebstahls verantworten.

Auf den Mann aufmerksam wurde die Bundespolizei durch einen Zeugen, der zwei Männer auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs in Bochum beobachtet hatte. Dabei konnte er auch erkennen wie die Männer Kabelrollen in ein Fahrzeug luden. Der Zeuge alarmierte die Polizei und gab das Kennzeichen weiter.

Kupferrollen im Schuppen

So ermittelte die Bundespolizei die Wohnanschrift des Tatverdächtigen in Recklinghausen. Dort traf eine Streife auf den 34 jährigen Halter des Fahrzeuges. Die Beamten entdeckten im Auto und in einem zum Haus gehörenden Schuppen mehrere Kupferrollen. Weitere Person wurde nicht angetroffen.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs frische Schnittspuren vorhanden waren. Diese wurden gesichert und werden nun kriminaltechnisch untersucht. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung des Tatverdächtigen wurde er vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

Kommentare
11.07.2012
18:51
Bei Mord hört die Freundschaft auf
von Tritt_Brettfahrer | #1

Na ja, bei 500 kg kann man wohl mit Recht von schwerem Diebstahl sprechen.

Aus dem Ressort
Zivilbeamte der Polizei nehmen blutenden Einbrecher fest
Überprüfung
Zufällig sind Polizisten am Bochumer Hauptbahnhof auf einen mutmaßlichen Einbrecher gestoßen. Der 42-Jährige hatte eine blutende Stirnverletzung.
Betonwüste Girondelle im Bochumer Süden bietet viel Wohnraum
Straßenserie
Mehrstöckige Terrassenbauten, ein Einkaufszentrum und eine bunte Bewohnerstruktur zeichnen die bogenförmig gebaute Straße in Uninähe aus.
Platz im Parkhaus, Straße voll
Parken
Jutta König (61) fordert Anwohnerparken im Umfeld der Augusta-Klinik. Stadt weiß um breite Unzufriedenheit und will ruhenden Verkehr neu regeln
Inklusion und Flüchtlinge - der Stadt Bochum fehlt Schulraum
Bildung
15 ehemalige Schulen stehen leer. Inklusion und steigende Flüchtlingszahlen steigern die Probleme. Nicht jedes Kind kommt auf seine Wunschschule.
Frischer Wind in der Herz-Jesu-Gemeinde Werne
Kirche
Seit einem Jahr ist Marcus Steiner kath. Gemeindereferent in Werne. Mit neuen Ideen und viel Engagement will er die Menschen in die Kirche locken.
Fotos und Videos
Kopfball Finale
Bildgalerie
Fotostrecke
Was ist ein "Tacken" - Weisse Bescheid!?
Video
Ruhrgebiets-Sprache
article
6870062
500 Kilogramm Kupferkabel am alten Güterbahnhof in Bochum geklaut
500 Kilogramm Kupferkabel am alten Güterbahnhof in Bochum geklaut
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/500-kilogramm-kupferkabel-am-alten-gueterbahnhof-in-bochum-geklaut-id6870062.html
2012-07-11 13:53
Kupferdiebstahl, Kupferklau, Bochum, Recklinghausen, Polizei, Bundespolizei, Güterbahnhof, Kupferdieb
Bochum