36-Jähriger von vier Männern umzingelt und ausgeraubt

In Bochum wurde ein 36-Jähriger von vier Männern ausgeraubt.
In Bochum wurde ein 36-Jähriger von vier Männern ausgeraubt.
Foto: Patrick Seeger/Archiv
Was wir bereits wissen
In der Bochumer Innenstadt wurde ein 36-Jähriger von vier Männern geschubst und ausgeraubt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können.

Bochum.. Vier bislang unbekannte Männer sollen am Sonntagmorgen einen 36-jährigen Bochumer in der Innenstadt bedrängt und ausgeraubt haben. Nach Auskunft der Polizei war der Bochumer gegen 7.30 Uhr auf der Herner Straße / Nordring unterwegs Richtung Innenstadt, als sich das Räuber-Quartett ihn bedrängte. Abwechselnd sei er gestoßen und geschubst worden und habe nicht weglaufen können, da ihn die Gruppe fortwährend umzingelte. Mit den Worten "Handy, Portemonnaie" soll ihm einer der Räuber in die Jackentasche gegriffen und das Handy des Bochumers gestohlen haben.

Der 36-Jährige erklärte der Polizei, dass die Räuber mit arabischem Akzent gesprochen hätten und bis auf einzelne Worte offensichtlich kaum Deutsch gesprochen haben sollen. Nach dem Raub sei das Quartett in Richtung Innenstadt geflohen.

Täterbeschreibung

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Zwei von ihnen hatten dunkle, gewellte/lockige mittellange Haare, trugen einen Bart, dunkle Jacken und sind 1,80 Meter groß und dünn. Ein weiterer Räuber ist ca. 1,90 Meter groß und von stabiler Erscheinung. Auch dieser Mann trug eine dunkle Jacke. Der vierte Kriminelle ist ebenfalls 1,80 Meter groß und war dunkel gekleidet.

Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.