2015 und 2016 entstehen auch viele Eigentumswohnungen

Wer die Königsallee entlang fährt, kann es auf der westlichen Seite schon deutlich erkennen: das Neubaugebiet „Weitmarer Höfe“ im Winkel zwischen Markstraße und Wohlfahrtstraße. Es wird eines der größten Neubaugebiete Bochums werden. Nach den Erschließungsarbeiten sollten bereits zum Jahreswechsel erste Familien dort einziehen.

Die Firma Ten Brinke baut auf einem ehemaligen Privatgelände sechs Doppelhaushälften, alle sind bereits verkauft. Außerdem entstehen in vier Gebäudekomplexen 32 Eigentumswohnungen mit Tiefgaragen und Vollausstattung (Eichenparkett, Aufzug, Elektrorollläden etc.). Die Kaufpreise für die 65 bis 117 Quadratmeter großen Wohnungen reichen von 169 900 bis 355 900 Euro. Der Einzug soll 2016 erfolgen. Des Weiteren baut auf dem Gelände die Firma Bockhold GmbH aus dem westlichen Münsterland 17 Reihenhäuser (ab ca. 268 000 Euro). Im Jahr 2016 soll alles fertig sein.

Vertrieben werden diese Objekte durch den Immobiliendienst der Sparkasse Bochum, der außerdem noch an folgenden Projekten beteiligt ist:

An der Hermannshöhe in der Innenstadt entstehen 70 Eigentumswohnungen in mehreren Gebäudekörpern. Ab diesem Jahr wird dort gebaut.

Am Graffring am Wiesental entstehen 42 Eigentumswohnungen in drei Gebäuden. Die Hälfte ist bereits verkauft. Die Preise liegen zwischen 231 000 und 440 000 Euro.

Am Immenweg werden ab Frühjahr 13 Wohnungen (Weitmar-Mark/Wiemelhausen) errichtet.

An der Haarholzer Straße in Stiepel werden fünf Wohnungen gebaut. Die Preise für die zwischen 113 und 153 Quadratmeter großen Wohnflächen beginnen bei 385 000 Euro.

An der Ketteler Straße 18 in Altenbochum entsteht gerade ein Projekt mit sechs Wohnungen. Eine Wohnung ist noch frei. Fertigstellung im Herbst.