Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
Polizei

20 Jugendliche schlagen brutal auf drei Bochumer Schüler ein

30.10.2012 | 15:14 Uhr
Funktionen
20 Jugendliche schlagen brutal auf drei Bochumer Schüler ein
Drei junge Bochumer wurden von einer 20-köpfigen Personengruppe brutal zusammengeschlagen.Foto: dapd

Wattenscheid.   Drei Jugendliche aus Bochum zwischen 14 und 16 Jahren wurden von einer 20-köpfigen Personengruppe angegriffen. Die Täter sollen zwischen 15 und 17 Jahre alt sein. Durch Tritte und Schläge wurden sie brutal traktiert. Anschließend flüchteten die Täter. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können.

Ein Trupp von 20 Jugendlichen soll am Sonntag drei junge Schüler aus Bochum überfallen haben. Auf der Hagenstraße in Wattenscheid soll es zu dem brutalen Angriff gekommen sein. Die 13, 14 und 15 Jahre alten Bochumer waren zu Fuß zunächst auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Berliner Straße unterwegs. Kurz darauf bogen sie nach links ab, um auf der Hagenstraße ihren Weg fortzusetzen. Dort näherte sich ihnen plötzlich von hinten, eine etwa 15-20-köpfige Personengruppe.

Brutale Schläge und Tritte

Als diese das Trio erreicht hatte, schlugen und traten die Unbekannten heftig auf den 14-Jährigen ein. Als die beiden anderen Freunde dazwischen gehen wollten, wurden sie ebenfalls nach Polizeiangaben von der gesamten Gruppe "mit Tritten, Schlägen und mitgeführten Schlagutensilien traktiert", bis sie am Boden lagen. Dort sollen die drei Schüler weiter malträtiert worden sein. Als die Schläger von den Jungen abließen und in Richtung Friedrich-Ebert-Straße flüchteten, standen die Bochumer auf.

Trio wurde ärztlich versorgt

Sie rannten durch die Innenstadt zum August-Bebel-Platz und stiegen dort vor Angst, wahllos in eine haltende Straßenbahn der Linie 302 in Richtung Bochum ein. Während der Fahrt riefen sie die Feuerwehr und Polizei. An der Alleestraße stieg das Trio aus und wurde ärztlich versorgt. Alle drei Jungen wurden in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Die Täter sollen alle männlich, etwa 165 bis 180 cm groß, circa 15-17 Jahre alt, schlank und dunkel gekleidet gewesen sein. Sie hatten schwarze Haare, ein südländisches Aussehen und trugen größtenteils dunkle Handschuhe.

Polizei sucht Zeugen

Das ermittelnde Wattenscheider Kriminalkommissariat 34 bittet nun um sachdienliche Zeugenhinweise. Wer hat Verdächtiges beobachtet? Hinweise werden unter der Rufnummer 0234/909-8416 und -8405 (-3221 außerhalb der Geschäftszeiten) entgegengenommen.

Aus dem Ressort
Stadtwerke Bochum sollen sechs Millionen Euro extra zahlen
Politik
Panne im Bochumer Rathaus: SPD und Grüne verschliefen eine Abstimmung. Das hat Folgen für die Stadtwerke. Zur Kasse gebeten werden auch die Bürger.
Flüchtlinge ziehen in Bahn-Baracken in Dahlhausen
Asyl
In der Straße Am Sattelgut bietet eine Häuserzeile Platz für 50 Asylbewerber etwa aus Syrien und dem Kosovo. Die Stadt sucht händeringend nach...
Grumme als Vorbild für Japan
Sozialarbeit
Wissenschaftlicher zu Gast im Stadtteilladen. Dr. Wataru Katsumata: Die Arbeit mit alten Menschen ist eine große Herausforderung für die japanische...
Pfadfinderinnen öffnen Törchen
Adventsaktion
Sie stimmen Lieder beim begehbaren Adventskalender an. Vor zwei Jahren gründete sich die Mädchengruppe von Herz-Jesu.
Bochumer Theaterzentrum setzt auf Außenwirkung
Folkwang
Nach dem Umzug der Folkwang Schauspiel-Ausbildung im Mai in den ehemaligen Thürmer-Salal kehren nun auch die Thürmer-Klavierkonzerte zurück.
Fotos und Videos
Propst-Hellmich-Promenade
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt