Das aktuelle Wetter Bochum 17°C
Polizei

20 Jugendliche schlagen brutal auf drei Bochumer Schüler ein

30.10.2012 | 15:14 Uhr
20 Jugendliche schlagen brutal auf drei Bochumer Schüler ein
Drei junge Bochumer wurden von einer 20-köpfigen Personengruppe brutal zusammengeschlagen.Foto: dapd

Wattenscheid.   Drei Jugendliche aus Bochum zwischen 14 und 16 Jahren wurden von einer 20-köpfigen Personengruppe angegriffen. Die Täter sollen zwischen 15 und 17 Jahre alt sein. Durch Tritte und Schläge wurden sie brutal traktiert. Anschließend flüchteten die Täter. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können.

Ein Trupp von 20 Jugendlichen soll am Sonntag drei junge Schüler aus Bochum überfallen haben. Auf der Hagenstraße in Wattenscheid soll es zu dem brutalen Angriff gekommen sein. Die 13, 14 und 15 Jahre alten Bochumer waren zu Fuß zunächst auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Berliner Straße unterwegs. Kurz darauf bogen sie nach links ab, um auf der Hagenstraße ihren Weg fortzusetzen. Dort näherte sich ihnen plötzlich von hinten, eine etwa 15-20-köpfige Personengruppe.

Brutale Schläge und Tritte

Als diese das Trio erreicht hatte, schlugen und traten die Unbekannten heftig auf den 14-Jährigen ein. Als die beiden anderen Freunde dazwischen gehen wollten, wurden sie ebenfalls nach Polizeiangaben von der gesamten Gruppe "mit Tritten, Schlägen und mitgeführten Schlagutensilien traktiert", bis sie am Boden lagen. Dort sollen die drei Schüler weiter malträtiert worden sein. Als die Schläger von den Jungen abließen und in Richtung Friedrich-Ebert-Straße flüchteten, standen die Bochumer auf.

Trio wurde ärztlich versorgt

Sie rannten durch die Innenstadt zum August-Bebel-Platz und stiegen dort vor Angst, wahllos in eine haltende Straßenbahn der Linie 302 in Richtung Bochum ein. Während der Fahrt riefen sie die Feuerwehr und Polizei. An der Alleestraße stieg das Trio aus und wurde ärztlich versorgt. Alle drei Jungen wurden in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Die Täter sollen alle männlich, etwa 165 bis 180 cm groß, circa 15-17 Jahre alt, schlank und dunkel gekleidet gewesen sein. Sie hatten schwarze Haare, ein südländisches Aussehen und trugen größtenteils dunkle Handschuhe.

Polizei sucht Zeugen

Das ermittelnde Wattenscheider Kriminalkommissariat 34 bittet nun um sachdienliche Zeugenhinweise. Wer hat Verdächtiges beobachtet? Hinweise werden unter der Rufnummer 0234/909-8416 und -8405 (-3221 außerhalb der Geschäftszeiten) entgegengenommen.



Aus dem Ressort
Feuerwehr löscht Kerzenbrand im Schlafzimmer in Bochum
Brandeinsatz
Einen Kerzenbrand in einem Schlafzimmer musste die Feuerwehr am Montagabend in Altenbochum löschen. Zwei Bewohner einer Dachgeschosswohnhung wurden nachher ins Krankenhaus gebracht. Sie selbst hatten den Notruf alarmiert.
Steven Sloane beginnt 20. Saison in Bochum
Klassik
Am Wochenende beginnt mit dem 1. Sinfoniekonzert die neue Spielzeit für die Bochumer Symphoniker. Es ist die 20. Saison von Generalmusikdirektor Steven Sloane (56), der in zwei Jahrzehnten den überregionalen Ruf des Orchesters ebenso steigern konnte wie dessen künstlerische Qualität.
Festival präsentiert 6000 Minuten Livemusik an drei Tagen
Musiksommer
Gute Aussichten für den Bochumer Musiksommer. Der Sommer soll zurückkehren, wenn das Festival am Freitag, 5. September, startet. Prominteste Gäste sind diesmal das ESC-Trio Elaiza und Nora Tschirner mit ihrer Band Prag.
Bochumer Varieté präsentiert künftig nur drei Shows im Jahr
Unterhaltung
Das Bochumer Varieté et cetera zeigt künftig nur noch drei Produktionen im Jahr. Bisher wurden vier Show präsentiert. Die Sommerpause endet am kommenden Wochenende. Ab dem 7. September heißt es: „Einfach zauberhaft!“
Weitere 600 000 Euro für das Musikzentrum Bochum
Schenkung
Die Stiftung Bochumer Symphonie stellt der Stadt Bochum für den Bau der Organisations- und Verwaltungsräume am Musikzentrum weitere 600 000 Euro zur Verfügung. Mit der Schenkung erhöht sich das finanzielle Engagement der Bürger-Stiftung auf rund 14,9 Millionen Euro.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
"Langendreer hats"
Bildgalerie
Schrubberaktion
Die Lerschstraße
Bildgalerie
Straßenserie