137 Menschen sind in Werne untergebracht

Aktuell leben an der Kracht­straße 137 Flüchtlinge. Und daran wird sich angesichts des Flüchtlingsstroms, so Ute Bogucki, wohl vorerst auch nichts dran ändern.

Der Großteil der Bewohner – 90 Personen – kommt aus Serbien und Bosnien-Herzigowina. 19 stammen aus dem Kosovo, neun aus Syrien.