04-Duo stark bei U20-Hallenmeisterschaften

Langendreer..  Die erste Meisterschaft in diesem Winter führte Sven Kurpierz und Nils Loose von der SV Langendreer 04 zu den Westfälischen U20-Hallenmeisterschaften nach Paderborn.

Nils Loose war über 200 Meter und 400 Meter qualifiziert. Da beide Disziplinen aber zeitlich sehr eng beieinander lagen, verzichtete er zu Gunsten seiner Paradedisziplin auf die 200 Meter. Nach einer starken ersten Runde merkte man Loose allerdings seine krankheitsbedingte Pause über Weihnachten an, da er auf den letzten 75 Metern an Tempo verlor. So wurde er noch überholt und kam als Zweiter in einer Zeit von 51,21 Sekunden ins Ziel.

Sven Kurpierz startete in zwei Disziplinen. So stand zunächst der Vorlauf über die 60-Meter-Hürden an. Leider streifte Kurpierz mit seinem Nachziehbein eine Hürde und verlor dadurch an Tempo. Dennoch gelang es ihm, sich für den Endlauf zu qualifizieren. Hier drückte er, trotz der Knieverletzung aus dem Vorlauf, seine persönliche Bestzeit auf 9,08 Sekunden, was in der Endabrechnung Platz sechs bedeutete. Im abschließenden Dreisprung ging Sven Kurpierz mit der Erwartung an den Start, Chancen auf einen Podestplatz zu haben. Diese Hoffnungen wurden bestätigt – mit einem Sprung auf 12,72 Meter landete er auf dem dritten Platz.

Weiter geht es für die beiden Jung-Leichtathleten bereits am nächsten Wochenende. Dann stehen wieder Westfalenmeisterschaften an, allerdings in Dortmund und erstmals bei den Männern. Dann gilt es, neue Erfahrungen zu sammeln und für Nils Loose seine Zeit aus Paderborn um möglichst noch 0,81 Sekunden zu drücken. Dies würde dann die Qualifikation für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften Mitte Februar bedeuten.