„WLAN bringt vernünftigen Mehrwert für die Stadt“

Neuenrade..  Mit 2000 Euro hat die Sparkasse im Märkischen Kreis das Projekt „freies WLAN“ in Neuenrade unterstützt. Dank der Spende an den Stadtmarketingverein konnten zwei weitere Router angeschafft werden, die im Gebäude der Sparkasse platziert wurden. Damit sei ein Teil der Bahnhofstraße abgedeckt, teilen die Verantwortlichen des Stadtmarketingvereins mit. Darüber hinaus sei der zweite Router in Richtung Mühlendorf gerichtet, so dass auch hier das kostenlose Drahtlos-Internet verfügbar sei.

„Viele Anfragen aus den Nachbarstädten gehen wegen des Projektes schon bei uns ein“, sagte Bürgermeister und Stadtmarketing-Vorsitzender Antonius Wiesemann. „Damit ist Neuenrade wieder ein positiver Vorreiter“, freute er sich gemeinsam mit Geschäftsführerin Christiane Frauendorf.

„Das WLAN bringt einen vernünftigen Mehrwert für die Stadt“, betonte auch Tomislav Majic von der Sparkasse. Ziel sei es, heißt es vom Stadtmarketingverein, das WLAN bis zum Freibad auszuweiten. Die Ausstattung des Sparkassengebäudes mit den beiden Routern sei ein Schritt in diese Richtung. Sparkassen-Marktbereichsleiter Udo Brockhagen und Marketingleiter Tomislav Majic übergaben den symbolischen Scheck an die Stadtmarketing-Vorstandsmitglieder.