Winkler führt jetzt Eisborner Wehr

Der Stellvertretende Stadtbrandinspektor Oliver Prior (l.) gratuliert den neuen Oberfeuerwehrmännern Manuel Sprenger, Dennis Loyen und Dominik Grothe sowie den neuen Gruppenführern Michael Danne (2.) und Andreas Winkler (1. Gruppenführer).
Der Stellvertretende Stadtbrandinspektor Oliver Prior (l.) gratuliert den neuen Oberfeuerwehrmännern Manuel Sprenger, Dennis Loyen und Dominik Grothe sowie den neuen Gruppenführern Michael Danne (2.) und Andreas Winkler (1. Gruppenführer).
Foto: WP

Eisborn..  Seine Dame am Valentinstag fein zum Essen ausführen – das ist eine nette Geste. Nur dass es sich für die Kameraden der Löschgruppe Eisborn am vergangenen Samstag nicht um ein „Dinner for Two“ handelte, sondern um eine Einladung für die gesamte Feuerwehrfamilie Eisborn. Tradition ist es für die Löschgruppe, die Agathafeier erst mit einer Messe, dann mit einem fröhlichen Essen für Mann, Frau und Kind zu begehen.

Hohe Anforderungen

Das Fest wird zu Ehren der Schutzpatronin der Feuerwehr begangen, der Heiligen Agatha von Catania. Ihr Schleier soll es gewesen sein, der auf Sizilien nach einem Ausbruch des Ätna den Lavastrom gestoppt hat. Dem Feuer Einhalt zu gebieten haben sich schließlich auch die Ehrenamtlichen der Feuerwehr zur Aufgabe gemacht.

Die Anforderungen an eine moderne Wehr sind heute drastisch gestiegen, betonte der Stellvertretende Balver Stadtbrandinspektor, Oliver Prior, am Samstag bei seiner Ansprache. „Es wird deutlich mehr vom Einzelnen verlangt.“ Die Ausbildung müsse daran angepasst werden - und auch bei der technischen Ausrüstung hofft Prior auf deutliches Zeichen. „Euer Auto ist nicht mehr das Jüngste. Genau genommen ist es hinter einer Karosse aus Beckum das Zweitälteste im Verband.“ Derzeit wird in Aachen ein Gutachten auf den Weg gebracht, das auch für Eisborn Investitionen mit sich bringen soll: „Wir hoffen, dass im Zuge dessen euer Fahrzeug im nächsten Jahr ersetzt werden kann.“

17 Aktive im Ort

Sieben Löschgruppen bilden derzeit die Balver Wehr – darunter 17 Aktive in Eisborn. „Im nächsten Jahr werden wieder Kameraden aus der Jugendfeuerwehr dazukommen – darunter auch erstmals zwei Frauen“, verriet Pressewart Patrick Gerold. „Wir wünschen uns, dass deutlich wird: Wir sind sieben Gruppen, aber eine Feuerwehr“, wünschte Oliver Prior sich ein einheitlicheres Erscheinungsbild. Gleicher Ausbildungsstand, das Mammut als Symbol für die Zusammengehörigkeit aller Balver. „Ihr in Eisborn seid eine leistungsstarke Truppe, und darüber freue ich mich“, schloss Oliver Prior, um dann einen Stabwechsel zu vollziehen: Andreas Winkler steigt vom stellvertretenden zum Löschgruppenführer der Eisborner Wehr auf, Der bisherige Leiter Michael Danne verliert einen Stern und übernimmt das Amt des Stellvertreters. Langfristig soll Patrick Gerold den Vorstand verstärken. Derzeit macht er eine umfassende Ausbildung zum Brandmeister.

Auszeichnungen

Auszeichnen durfte Oliver Prior an diesem Abend auch einige Kameraden: Marius Kolossa und Dennis Loyen stiegen zu Oberfeuerwehrmännern, Dominik Grothe zum Hauptfeuerwehrmann auf. Erfolgreich Fortbildungen absolvierten Patrick Gerold, Holger Timmermann, Manuel Sprenger und Christian Sprenger.