Türkisch-Islamische Gemeinde immer am Dialog interessiert

Balve..  Viele Gäste begrüßten die Mitglieder der Türkisch-Islamischen Gemeinde Balve zu ihrem zweitägigen Gemeindefest. „Es freut uns sehr, dass so viele Gäste hier sind. Das ist ein Zeichen, dass wir als Gemeinde in Balve anerkannt sind“, sagte der Vorsitzende Özkan Güler.

Sogar Gäste des Balve Optimum fanden nach dem Besuch der Reitsportveranstaltung in Wocklum den Weg zum Fest an der Hönnetalstraße. „Meistens feiern wir unser Gemeindefest zeitgleich mit Auto und mehr, aber weil in diesem Jahr dann schon Ramadan ist, sind wir eine Woche früher dran“, erläutert Güler.

Viel Zustimmung bekamen die Organisatoren des Gemeindefestes auch für die erstmals engagierte Live-Musik. In entspannter Atmos­phäre konnten die Mitglieder der Türkisch-Islamischen Gemeinde und ihre deutschen Freunde ins Gespräch kommen. „Solche Feste sind eine gute Gelegenheit, einander besser kennen zu lernen“, freut sich Özkan Güler. „Wir sind immer am Dialog interessiert. Und wir sind immer bemüht, Probleme zu lösen.“

Einladung zum Fastenbrechen

Die nächsten Gelegenheiten, mitein­ander ins Gespräch zu kommen, sind schon bald. Im muslimischen Fastenmonat Ramadan lädt die Türkisch-Islamische Gemeinde jedes Wochenende zum gemeinsamen Fastenbrechen ein. „Jeder kann kommen. Ganz besonders würden wir uns auch über Flüchtlinge freuen“, betont Özkan Güler. „Wir teilen unser Essen gerne mit Freunden.“

Die Termine für das gemeinsame Fastenbrechen sind: Heute und morgen, 26. und 27. Juni, 3. und 4. Juli sowie 10. und 11. Juli. Weil die Sonne erst spät untergeht, beginnt das Fastenbrechen nicht vor 21.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.