Thomas Camminady feiert nächsten Doppelsieg

Foto: Mark Sonneborn

Balve..  Trockenes Wetter und Frühlingstemperaturen – perfekte Laufbedingungen lockten die Hobbysportler am Samstag in Scharen zum Krumpaul. Der Panoramalauf war in diesem Jahr wieder auf den üblichen Pfingst-Termin gelegt worden, nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr mit dem reaktivierten „Tag des Sports“ zusammengelegt worden war.

„Die Resonanz war durchgehend positiv“, betonte Matthias Müller aus dem „Laufen-in-Balve“-Team. Zwar waren die Teilnehmer auch im vergangenen Jahr hoch zufrieden, doch regnete es damals die sprichwörtlichen Bindfäden. Nicht so diesmal. Da passte alles.

Die Bedingungen entlockten den Läufern wieder Höchstleistungen. Allen voran Thomas Camminady. Der Balver, der mittlerweile in Aachen wohnt und für die dortige TG startet, kam über fünf Kilometer als Erster ins Ziel. Mit der Zeit von 18,52 Minuten verwies er Florian Danneil (Altersklasse M30) mit 20,36 Minuten auf den zweiten Rang. Dritter wurde Thomas Prause (M35) in 21,56 Minuten. Vom TV Flerke wurde Norbert Ebel (M60) Vierter. Auf dem fünften Rang folgte schon der erste Schüler. Simon Kraus aus der Klasse 6B der Realschule Balve kam nach 24,24 Minuten ins Ziel.

Realschule stark vertreten

„Während die Zahl der Grundschüler leider abnimmt, haben wir immer mehr Realschüler. Da muss ein sehr engagierter Sportlehrer am Werk sein“, vermutete Müller. Die Balver Realschule war über fünf Kilometer in der Tat stark vertreten und auch in der Gesamtwertung waren die Schüler weit vorne anzutreffen. Gleich vier Schüler landeten in den Top 10. Als schnellste Frau kam nach 24,16 Minuten Bianca Smeet (W35) ins Ziel. Sie war mit einer großen Gruppe vom HönneVital an den Start gegangen, die die ersten fünf Plätze unter sich ausmachte. Zweite wurde Anastasia Vorhoff (WJugendA) in 26,29 Minuten vor Judith Speeth (WHK) in 27,39 Minuten.

Für Thomas Camminady war dieser Lauf derweil nur eine Aufwärmrunde. Der Doppelsieger aus dem vergangenen Jahr ging über die zehn Kilometer erneut an den Start. Hier gewann er die Männerwertung mit knapp vier Minuten Vorsprung. Die Ziellinie überquerte er nach 38,16 Minuten, gefolgt von Markus Sartory (M45) vom TSV Altena, (42,13 Minuten). Als Dritter kam Stefan Schulz (M35) nach 42,51 Minuten ins Ziel. Schnellste Frau über zehn Kilometer war Kerstin Rosemann (W45) von der LG Plettenberg in 52,50 Minuten. Franziska Prior vom VfK Balve wurde Zweite in 53,43 Minuten. Dritte wurde Rebecca Wortmann (WHK) in 57,31 Minuten.

Den Auftakt des Läufertages am Krumpaul hatten aber die Schüler gemacht. „Etwa 80 Kinder haben mitgemacht“, bilanzierte Müller. 80 Kinder, die mit bester Laune dem Massenstart entgegenfieberten und von Freunden und Eltern angefeuert wurden. Schnellster Schüler über 1400 Meter war Kacper Galanek aus der Klasse 5 der Hauptschule. Er benötigte für die Strecke um die Schule 5,30 Minuten. Zweiter wurde Mats Hobitz (Grundschule) in 5,33 Minuten vor Claas Tolle (GS Balve 3A) in 5,34 Minuten. Bei den Schülerinnen gewann Jule Bathe von den Wasserfreunden in 5,32 Minuten vor Lisa Marceron in 5,49 Minuten und Nele Bathe (Wasserfreunde) in 5,58 Minuten.

Silas Kühn siegt über 800 Meter

Den Schülerlauf über 800 Meter brachte Silas Kühn (Grundschule Garbeck Klasse 2) in 3,14 Minuten als Schnellster hinter sich, gefolgt von Ben Kolossa (Grundschule Beckum Klasse 2) in 3,21 Minuten und Halil Düven (Grundschule Garbeck) in 3,36 Minuten. Schnellste Schülerin war hier Joleen Wild (Grundschule Balve Klasse 2) in 3,39 Minuten vor Tilli Relke (Grundschule Garbeck) in 3,48 Minuten und deren Klassenkameradin Mia Eickhoff in 3,50 Minuten.