Teufel fühlen sich im Eisborner Himmel wohl

Foto: Uta Baumeister
Was wir bereits wissen
Ein himmlisches Vergnügen bereiteten die Damen der Katholischen Frauengemeinschaft Eisborn ihrem närrischen Publikum in der Schützenhalle.

Eisborn..  110 Frauen waren der Einladung der kfd zur Karnevalsveranstaltung unter dem Motto „Im Himmel ist der Teufel los“ gefolgt. Mit Tanzeinlagen, Sketchen und besonderen Gästen präsentierten die Akteurinnen ein buntes Programm und zeigten, dass es auch im Himmel turbulent zugehen kann.

Marie-Theres Schulte, die auch für das Bühnenbild verantwortlich war, moderierte als Engel mit viel Witz. Viel Mühe hatten sich die kfd-Damen mit der Dekoration der Halle gemacht. In dem himmlischen Ambiente fühlten sich auch einige Teufel wohl.

Schneemann-Buggy

Gut gestärkt durch Kaffee und Kuchen starteten die Närrinen in das zweistündige Programm auf der himmlischen Bühne. Die Kindertanzgruppe stimmte mit dem Schneemann-Buggy temporeich ein. Nach dem Sketch „Das Tattoo” mit Heike Gerdicken und Pia Spiekermann, präsentierte sich der Hofstaat mit König Georg Schulte an der Spitze als Schweine mit einer Tanzeinlage, die das Leben auf dem Bauernhof aufs Korn nahm.

Neuigkeiten tauschten Pia Spiekermann, Heike Siath-Berenth, Andrea Sprenger und Heike Gerdicken im Frisörsalon aus und sorgten für Lachsalven im Publikum. Anschließend zogen die Fußballer in das Himmelsfeld ein. Die zweite Kindertanzgruppe wurde ebenfalls für ihren Fußballtanz mit einer Rakete belohnt.

Ein weiterer Höhepunkt im Programm war der Auftritt des Himmelsorchesters. Mit Benedikt Schulte als Himmelsschlüsselverwalter und den Engeln Ulla Schulte, Regina Schulte, Rita Sprenger, Rita Schulz, Jutta Giacuzzo, Agnes Roland, Christel Sprenger, Inge Köster und Doris Ott war dies ein Genuss für Ohren und Augen. Zwar ging es weniger musikalisch zu, doch die Wünsche der Engel waren ausnahmsweise viel interessanter anzuhören. Mit dem Sketch „Im Himmel ist es voll“ und der Büttenrede von „Frau Droste“ nahm das Programm seinen weiteren Verlauf. Den finalen Höhepunkt setzten die Akteure des Trommlerkorps, die als grazile Ballerinas in die Welt der Klassik entführten.

Abwechslungsreiches Programm

Die Damen der Katholischen Frauengemeinschaft Eisborn hatten ein rundum abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, mit dem sie ihr närrisches Publikum einmal mehr begeisterten. Musikalisch unterstützte SAL den himmlischen Nachmittag.