Starlight Express rollt in Garbeck auf Platz eins

Preiskostümball 2015 in Garbeck
Preiskostümball 2015 in Garbeck
Foto: WP

Garbeck..  Das hat es in der langen Geschichte des Preiskostümballs in Garbeck noch nie gegeben: Die unabhängige Jury, darunter auch Pastor Jürgen Bischoff, fällte in der Schützenhalle bei der Diskussion um den ersten Platz ein einstimmiges Ergebnis, das Vorsitzender Reiner Priggel vom Ausrichter TV Sauerlandia Garbeck am Sonntag um Punkt 0.10 Uhr verkündete: „Alle 23 Kostüme sind der Knaller, aber Platz eins ist der Oberhammer. Herzlichen Glückwunsch an die Mädels vom Starlight Express.“

Bei den Garbeckerinnen Franziska Wülle, Jennifer Horstmann, Christina Weber, Anna Hartmann, Anna Schulte, Anna Kircher, Alica Kircher, Lisa Severin, Celina Biehs, Lisa Grevener und Bianca Iken brach direkt nach der Bekanntgabe riesiger Jubel aus. Sie hatten sich als Rusty, Pearl, Greaseball, Electra & Co. aus dem weltbekannten Musical Starlight Express verkleidet und rollten auf Rollschuhen durch die Garbecker Halle. „Das ist überragend“, sagte Lisa Grevener, die sich ebenso wie ihre Freundinnen über den Siegerscheck in Höhe von 150 Euro freute.

Die Mädels sind beim Preiskostümball längst nicht unbekannt. Sie haben in der Vergangenheit schon zweimal triumphiert, aber noch nie mit einem einstimmigen Votum – einmal in Kostümen aus dem Musical Cats und einmal als Pfauen.

Wie verdient dieser Sieg war, brachte Garbecks Ortsvorsteher Christoph Haarmann auf den Punkt. „Die Starlight-Express-Outfits sind genial. Hätten wir gewonnen, hätte ich die 150 Euro sofort an die Mädels weitergereicht“, sagte Haarmann, der gute Laune in der „Aida“ verbreitete. „Die maritime Seniorenresidenz“ landete auf Rang drei. Ihre Insassen kündigten an, das 30-Liter-Fass Bier an den verunglückten Volkringhauser Claudius Spelsberg spenden zu wollen.

Rang zwei ging an jene Frauen, die ebenfalls schon über Jahre hinweg beim Preiskostümball dabei sind und sich passend zum 14. Fe­bruar das Motto „Valentinstag“ ausgedacht hatten. Die Herzdamen dürfen sich über 100 Euro freuen.

„Amigos“ sorgen für Stimmung

Die Garbecker Schützenhalle, in der die Kultband „Amigos“ wieder für Stimmung sorgte, füllte sich in diesem Jahr erst ab 22 Uhr. 650 und damit weniger Karten als in den Vorjahren hat der TV Sauerlandia Garbeck verkauft. „Viel ausgemacht hat die Krankheitswelle, die auch unseren Vorstand dezimiert hat“, berichtet Sauerlandia-Vorsitzender Reiner Priggel und ergänzt: „Aber viele Karnevalsveranstaltungen leiden unter weniger Besuchern.“ Erfreulich sei, dass fast alle Besucher in Kostümen gefeiert hätten.

„In den nächsten Jahren wollen wir unser Hauptaugenmerk mehr auf ein älteres, feierfreudiges Publikum legen“, kündigt Reiner Priggel an. Der kostenlose Eintritt für Karnevalisten ab 50 Jahre habe sich bewährt. „Dieses Angebot wird gut angenommen.“ Priggel dankte den Helferinnen und Helfern im Hintergrund – dem Frauchenchor (Küche), der Feuerwehr für den Brandschutz, dem Thekenteam für die Bewirtung, dem Kartenclub (Garderobe), dem Deutschen Roten Kreuz sowie den Sponsoren für die Preise.