Richard Elmerhaus führt Verkehrsverein Balve

Von links: Richard Elmerhaus, Ina Friedriszik und Adalbert Allhoff-Cramer.
Von links: Richard Elmerhaus, Ina Friedriszik und Adalbert Allhoff-Cramer.
Foto: WP

Balve..  Der Verkehrsverein Balve will etwas bewegen – und deshalb gibt es auch Bewegung im Vorstand. Auf einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung im Restaurant „Zur Höhle“ ist Richard Elmerhaus – mit einer Enthaltung von ihm selbst – zum 1. Vorsitzenden gewählt worden, und zwar für ein Jahr. „Es geht darum, dass der Verein auf keinen Fall Gefahr läuft, sich aufzulösen“, sagte Elmerhaus und dankte den Mitgliedern für ihr Vertrauen.

Der Langenholthauser wird das Amt für ein Jahr bekleiden – das ist in konstruktiven Gesprächen vorab geklärt worden. In dieser Zeit hat die neue 2. Vorsitzende, Ina Friedriszik, die Nachfolgerin der aus persönlichen Gründen zurückgetretenen Hotel-Chefin Britta Spiekermann, die Chance, den Verkehrsverein besser kennenzulernen und sich einzuarbeiten. In zwölf Monaten soll die Geschäftsführerin vom Haus Drei Könige dann den Vorsitz übernehmen. „Eine gute Idee“, sagt Kassiererin Birgit Meschede, die im Zuge ihrer Rente dem Verkehrsverein Balve nur noch für ein Jahr zur Verfügung stehen wird. Das Vorstandsteam ergänzt außerdem der neue Beisitzer Adalbert Allhoff-Cramer. „Herzlich Willkommen bei uns im Vorstand. Auf eine gute Zusammenarbeit“, sagte Richard Elmerhaus.

Bauantrag ist vorbereitet

Der Vorsitzende hatte ad hoc sehr gute Nachrichten parat: Der neue Werbelifter – die Kosten belaufen sich auf ca. 9000 Euro – soll „so schnell wie möglich“ auf dem Grundstück gegenüber der Aral-Tankstelle in L.A. stehen. Elmerhaus: „Mit dem Grundstückseigentümer ist alles geklärt.“ Der Bauantrag sei vorbereitet und werde nun an die Baugenehmigungsbehörde des Märkischen Kreises weitergeleitet. Auch StraßenNRW muss grünes Licht geben, weil der Werbelifter außerhalb geschlossener Ortschaft aufgestellt wird. Der Verkehrsverein hofft, dass der Antrag zügig bearbeitet wird – schließlich besteht das ehrgeizige Ziel, ihn im Herbst in Betrieb zu nehmen. Bei der Nutzung sollen die Mitglieder des Verkehrsvereins Vorrang haben.

„Wie der Werbelifter genutzt wird, und zu welchen Konditionen, das klären wir auf einer Vorstandssitzung, wenn alle Kosten auf dem Tisch liegen“, sagte der neue Vorsitzende Richard Elmerhaus.