Polizeipferd „Amor“ mit Blaulicht auf Platz eins

Foto: Steffie Friske

Wocklum..  Pferdenarren – in dem Wort kommen Karneval und Reiterei ja bereits zusammen. Pferde mit Blaulicht, ein berittener Supermann und Bollywood-Ponys waren am Samstag in der Reithalle auf Wocklum unterwegs, als die Jugendabteilung des Reitervereins Balve zum Karneval mit und ohne Pferd geladen hatte.

Hart muss man als Reiter im Winter ohnehin sein. Aber der Karneval im dünnen Kostüm in der Reithalle Wocklum war dann doch noch einmal eine besondere Herausforderung. „Alles gut. Ich friere nicht“, versicherte auch bei null Grad Celsius die „Braut“ Joyce, die tapfer auf die Winterjacke verzichtete, damit die Jury freien Blick auf ihren Traum in Weiß hatte. Nicht aus dem Kleiderschrank der Mama stammte das Hochzeitskleid, sondern aus dem Internet. Das Frieren lohnte sich für sie und „Bräutigam“ Joelle Nickel: Platz zwei bei der Kostümprämierung „ohne Pferd“. Die Gewinnerin dieser Kategorie, die erst vier Jahre alte Juna Sofie Kleiner, hatte es klug eingefädelt: Ihr Affenkostüm war aus dickem Plüsch und damit warm und schön. „Sie hat es selbst ausgesucht, denn sie liebt Affen“, verriet die stolze Mama der Gewinnerin.

Besondere Kreativität war natürlich in der wohl wichtigsten Kategorie gefragt: „Kostüm mit Pferd“. Denn ein ganzes Pferd zu verkleiden, ist nicht ganz einfach, vor allem weil manchem Pferd beim Anblick wehender Tücher schnell der Frohsinn vergeht. Ganz gelassen und damit tatsächlich Streifendienst-tauglich präsentierte sich „Amor“: Ihm hatte Reiterin Katharina Zimmermann mal schnell ein täuschend echtes Blaulicht auf dem Kopf befestigt. Für die gelungene Polizei-Nummer gab es den ersten Preis.

Als „Superpferd“ flog „Chocolate Chip“ unter Reiterin Pia Kaltenbach auf Platz zwei, Cowgirl Kiara Schweitzer erritt auf „Grand Fu“ den dritten Platz. Der Cowboyhut für „Fu“ war schließlich eine Spezialanfertigung mit zwei passenden Löchern für die Pferdeohren.

Nach der Prämierung kam der Teil, auf den vor allem die kleineren Teilnehmer schon sehnlich gewartet hatten: Reiterspiele für alle.