Partnerschaft, so standhaft wie ein Mammut

Festwochenende zur 30-jährigen Partnerschaft: Beckumer besuchen Roussay.
Festwochenende zur 30-jährigen Partnerschaft: Beckumer besuchen Roussay.
Foto: WP

Beckum/Roussay..  Es wird für Staunen sorgen: Auf dem Kirchplatz in Roussay soll das Mammut seinen neuen Standort bekommen. Die Beckumer hatten es am Wochenende als Geschenk für ihre französischen Freunde im Gepäck. Denn die Partnerschaft feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. 1985 wurde die Freundschaft zwischen den Gemeinden offiziell beurkundet.

Dienstagmittag sind viele Teilnehmer noch geschafft. Erst am späten Pfingstmontagabend sind sie nach Beckum zurückgekehrt. 105 Balver sind über das Wochenende ins Department Maine-et-Loire gefahren. „Mein Dank geht an alle Teilnehmer und an den Musikverein Beckum“, sagt Andrea Busche, Vor­sitzende des Partnerschafts­komitees. „Wir und die Franzosen haben uns sehr darüber gefreut, dass so viele zum Festakt mitgekommen sind.“

Das 30-jährige Bestehen war zentrales Thema des Wochenendes. Die Beckumer waren in Gastfamilien untergebracht: „Über die Jahre sind Freundschaften entstanden“, berichtet Andrea Busche. „Es ist ziemlich familiär.“

Die Franzosen hatten ein voll gepacktes Programm vorbereitet. Samstag fand der offizielle Festakt in einer Festhalle statt, bei dem neben den beiden Bürgermeistern auch die Komitee-Vorsitzenden sprachen. Andrea Busche überreichte das Mammut: „Es steht für Ausdauer, Standhaftigkeit, Einzigartigkeit, Zuverlässigkeit und Lebensfreude – wie unsere Partnerschaft.“ Eine Gedenktafel soll neben dem Mammut angebracht werden, damit Passanten das Symbol der Freundschaft auch zuordnen können.

Motto: 80er-Jahre

Abends spielten DJs und eine Band: Viele Teilnehmer hatten zum Motto des Abends „80er-Jahre“ alte Schätzchen aus den Kleiderschränken gekramt. Am Sonntag spielte der Musikverein Beckum gemeinsam mit Musikern des Roussayer Nachbarorts St. Macaire ein Platzkonzert. Am Montag ging es dann zurück nach Beckum. „Beim Abschied flossen Tränen“, sagt Andrea Busche.

Ganz so lang müssen die Partnerschaftsgemeinden aber nicht auf Gegenbesuche warten. In knapp drei Wochen reisen Beckumer zum Schulaustausch nach Frankreich. Zum Beckumer Schützenfest Anfang Juli wollen Menschen aus Roussay kommen.