Noch sind pfiffige Namens-Vorschläge gefragt

Foto: pp

Balve..  Die ersten Schritte hat es schon hinter sich, aber auf seinen Namen muss das neue Stadtmaskottchen noch warten. In gut einer Woche ist Einsendeschluss für Namensvorschläge. Die WESTFALENPOST sucht in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing und der Sparkasse Balve einen schönen und pfiffigen Namen für die sympathische Figur.

Einen ersten Testlauf absolvierte das Plüsch-Mammut bereits mit Bravour. Als Stadtmarketing-Geschäftsführerin Stephanie Kißmer gemeinsam mit dem Kostümträger an der Hauptstraße flanierte und in einige Geschäfte reinschaute, war der Jubel groß. „Autofahrer haben gehupt und gewunken, Passanten haben applaudiert, und einige wollten auch gleich mit unserem neuen Maskottchen fotografiert werden“, berichtet Stephanie Kißmer. „Die Resonanz auf das neue Maskottchen war super.“

In Zukunft soll das – dann nicht mehr namenlose – Stadtmaskottchen bei Großveranstaltungen wie dem Stadtfest oder dem Weihnachtsmarkt zu sehen sein, aber auch von Vereinen für Festivitäten geordert werden können. Eine Erkenntnis haben die Verantwortlichen aus dem ersten Testlauf gezogen. Ohne Begleitperson sollte das Plüsch-Mammut nicht unterwegs sein, denn das Gesichtsfeld des Kostümträgers ist stark eingeschränkt. „Aber Treppen rauf und runter zu gehen, ist kein Problem“, berichtet die Stadtmarketing-Geschäftsführerin. „Und bequem zu tragen ist es auch.“

Einsendeschluss: 17. Mai

Etliche Namensvorschläge sind bereits in der WP-Redaktion eingegangen. Darunter einige sehr kunstvolle und ungewöhnliche, aber auch bodenständige und bekannte Namen.

Mitmachen darf jeder, der eine gute Idee hat. Einfach eine Mail an balve@westfalenpost.de mit Ihrem Vorschlag senden – dabei Name, Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen. Einsendeschluss ist Sonntag, 17. Mai.

„Das Kostüm soll grundsätzlich allen interessierten Vereinen zur Verfügung stehen“, sagt die Geschäftsführerin des Stadtmarketings. Seinen ersten offiziellen Auftritt vor großem Publikum hat das neue Stadtmaskottchen in der Zeit vom 11. bis 14. Juni beim Balve Optimum in Wocklum. Und damit es sich bei seiner Premiere dort nicht so allein fühlt, wird ihm mit Turniermaskottchen Balvi dann ein weiterer plüschiger Geselle zur Seite stehen.