Das aktuelle Wetter Balve 9°C
Balve

Mit Freikarte in der Hand neue Kontakte für die Schule knüpfen

17.09.2008 | 21:25 Uhr

Balve. (R.E.) Für das international besetzte Wirtschaftsforum Campus Symposium ist es der Hochschule BiTS in Iserlohn gelungen, mit dem ehemaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder, Ex-Ministerpräsident Dr. ...

... Edmund Stoiber und dem Friedensnobelpreisträger Lech Walesa drei hochkarätige Referenten zu gewinnen. So wird beispielsweise der ehemalige Bundeskanzler vor rund 900 geladenen Gästen die Perspektiven Europas im globalen Wettbewerb aufzeigen.

Wenn die BiTS heute und morgen die Politprominenz auf ihrem Gelände in Iserlohn willkommen heißt, ist unter den Gästen auch der Rektor der Städtischen Realschule Balve, Wilhelm Boege. Dass der Schulleiter die weit über Nordrhein-Westfalen hinaus bekannte Veranstaltung hautnah miterleben darf, ist dieser Zeitung geschuldet. "Ich habe am Montagmorgen die WP gelesen und gesehen, dass zwei Eintrittskarten für das Campus Symposium zu gewinnen sind", so der Rektor, der sich wenig später dazu entschloss, an der Telefonaktion teilzunehmen.

Einfacher gesagt als getan, denn er musste genau um 11 Uhr in Hagen anrufen, um eine Karte im Wert von 1.250 Euro zu gewinnen. "Ich habe mich über das Handyverbot im Unterricht hinweg gesetzt und bin kurz aus der Klasse gegangen, um mein Glück zu versuchen. Zuerst war besetzt - und dann hatte ich keinen Empfang. Ich habe die dicken Betonwände verflucht, aber dann bin ich doch noch durchgekommen und habe die Eintrittskarte gewonnen. Jetzt freue ich mich natürlich riesig über den Besuch des Campus Symposiums. Den Sonderurlaub für Donnerstag und Freitag habe ich gerade beantragt", sagte Wilhelm Boege, der seine Teilnahme am Symposium dazu nutzen will, die Kontakte zur Hochschule und auch zu den Unternehmern zu pflegen.

"Für unsere Schule ist es ganz wichtig, dass wir neue Ideen umsetzen. Wir brauchen den Blick nach draußen. Denn Vieles wäre hier nicht entstanden, wenn die Realschule in der Vergangenheit gedankliche Inzucht betrieben hätte", ließ der Schulleiter diese Zeitung wissen.

"Die Veranstaltung in Iserlohn ist der Hammer. Vielleicht hat es das Schicksal gut mit uns gemeint, als die Eintrittskarten ausgelobt wurden und ich eine gewonnen haben", schwärmte der Rektor, der genau weiß, welche Vorträge er besuchen wird, um mit neuen Wissen auch eine Zusammenarbeit zwischen der BiTS und der Städtischen Realschule Balve möglich zu machen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Platz eins beim Bundeswettkampf ist das Ziel
THW Balve
Die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks Balve durfte gestern Abend in Erinnerung schwelgen und sprichwörtlich auf Wolke sieben schweben. Mit Platz zwei beim Bundeswettkampf in Mönchengladbach hatten die 24 Kinder und Jugendlichen im August die beste Platzierung aller Zeiten einer THW-Jugend für...
Meisterbrief als Fernseh- und Informationstechniker
Heimische Wirtschaft
Nicht einen Tag hat Helmut Schweitzer in seiner mehr als 40-jährigen Dienstzeit bereut, dem Handwerk treu geblieben zu sein. „Ich habe schon immer gerne gebastelt und getüftelt und mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der ausgezeichnete 1A-Fachhändler. Vor 25 Jahren, genau am 20. Oktober 1989,...
Haus der kleinen Forscher: Ballonraketen und Flaschentornados
Kindergarten
Die Kinder mögen klein sein, doch ihre Neugier ist groß. Weil die Jungen und Mädchen des Katholischen Kindergartens St. Blasius Balve seit vier Jahren eifrig forschen und experimentieren, wurde die Kita gestern offiziell als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert.
Der lange Weg zum schnellen Internet in Balve
Internet
Im Märkischen Kreis gibt es aktuell 126 „weiße Flecken“ hinsichtlich der Versorgung mit einem schnellen Internet-Anschluss. Was getan werden muss, um die Situation zu verbessern, war Thema einer Gesprächsrunde im Kreishaus.
Die Träume enden schon im Treppenhaus
Behinderung
Wo für andere Menschen das Leben außerhalb der eigenen vier Wände beginnt, hört es für Edgar Verley schon wieder auf: direkt hinter der Wohnungstür. Endstation Treppenhaus. Der 43-Jährige aus Garbeck ist zu einhundert Prozent außergewöhnlich gehbehindert und benötigt eine Begleitperson. Edgar Verley...
Umfrage
Sollen die Mammuts in Balve mit Videokameras überwacht werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, auf jeden Fall.
56%
Nein, das ist nicht nötig.
38%
Dazu habe ich keine Meinung.
6%
1550 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Indoor-Cycling-Spendenmarathon
Bildgalerie
Spendenaktion
Krönungsfest zum WP-Wettbewerb
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Fotos vom Unfall auf der B 229
Bildgalerie
Schwerer Unfall