Kleinwagen überschlägt sich auf der Straße

Foto: WP

Grübeck..  Erst krachte das Auto gegen einen Baum, dann überschlug es sich, drehte sich um die eigene Achse und blieb auf der Straße stehen: In der Grübeck ist am späten Nachmittag der Fahrer des Wagens bei einem Verkehrsunfall verletzt worden.

Der Mann war in seinem Renault-Kleinwagen aus Richtung Neheim auf der K26 unterwegs, als sich der Unfall ereignete. „Er hat wohl zunächst einen Baum touchiert“, sagte Christian Boike, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Unteramt.

Fahrer kam ins Krankenhaus

Die Feuerwehr – Volkringhausen und Eisborn – wurde gegen 17.15 Uhr per Melder alarmiert. Etwa 20 Feuerwehrkameraden rückten zum Unfallort aus. Der Autofahrer wurde zunächst im Rettungswagen versorgt und kam dann ins Vincenz-Krankenhaus in Menden. Die Feuerwehrkameraden streuten ausgelaufenen Kraftstoff mit Bindemitteln ab, klemmten die Batterie ab und sicherten den Wagen.

Der Kleinwagen war komplett zerstört und musste abgeschleppt werden. Die Kreisstraße in der Grübeck war während der Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Viele Autofahrer verhielten sich vorbildlich, sie drehten vor der Unfallstelle um und warnten die anderen Verkehrsteilnehmer mit Lichthupe vor der Gefahrenstelle.