Kinder singen an den Haustüren

Affeln. Altenaffeln. Blintrop..  „Lütke, Lütke Fastenacht, wir ha´m gehört ihr habet geschlacht...“, diese Zeilen waren jüngst in den Dörfern an vielen Haustüren zu hören.

In Affeln und Altenaffeln ist es an Karneval Tradition, dass die Kinder, teilweise gemeinsam mit ihren Müttern, durch die Straßen laufen und an den Haustüren der Bewohner klingeln, um dieses Fastnachtslied zu singen. Klare Sache, dass die Kinder natürlich die Hoffnung hegen, dafür auch eine Belohnung zu bekommen. Doch spekulieren die kleinen Sänger dabei nicht – wie in dem Lied gesungen wird – auf „ne Muttwurst odern Ei“ – sondern hoffen selbstverständlich doch auf süße Leckereien. Meist wurde die Hoffnung erfüllt und der Großteil der Hausbewohner ließ sich dabei sicher erweichen.In Altenaffeln sammelten die Jungen und Mädchen bereits am Donnerstag und in Affeln liefen sie am Rosenmontag durch die Straßen.

Auch in Blintrop waren die Kinder natürlich zum Singen unterwegs. Selbstverständlich in Verkleidung – wie es eben zur Karnevalszeit einfach dazugehört.