Kemper-Werkschor erhält Post aus Brasilien, Chile und Mexiko

Foto: WP

Balve..  Der Kemper-Werkschor aus Olpe hat den WDR-Chorwettbewerb „Singen macht glücklich“ gewonnen (wir berichteten). Auch in Balve ist der Jubel riesengroß. Denn der Dirigent Hubertus Schön­auer ist Chorleiter des Männerchores 1874 Balve.

Die Endausscheidung wurde live in der Nachmittagssendung „daheim + unterwegs“ im WDR-Fernsehen und im Kulturradio WDR 3 übertragen. Von 36 433 Anrufern, die per Telefon für ihren Favoriten abstimmten, entschieden sich 60 Prozent für den Olper Männergesangverein unter Leitung von Hubertus Schönauer. Der Detmolder Chor Groophonik landete mit 25 Prozent auf Platz zwei vor dem Gospelprojekt Ruhr (15 Prozent).

Wie haben Sie reagiert, als Sie erfahren haben: Der Kemper-Werkschor steht auf Platz eins?

Hubertus Schönauer: Ungläubiges Staunen. Wir konnten es nicht fassen, und es hat auch ein bis zwei Tage gedauert, das alles zu realisieren. Denn wir waren schon glücklich, unter insgesamt 317 teilnehmenden Chören, darunter ja auch der Männerchor Balve, unter den besten Zehn zu sein. Als wir dann unter die besten Drei gewählt wurden, waren wir längst am Ziel und dachten: ‘Mehr geht nicht’.

Mehr ging doch. Was hat der Kemper-Werkschor gewonnen?

Zunächst einmal darf er den Titel ‘Beliebtester Chor in Nordrhein-Westfalen 2015’ tragen. Das allein ist schon eine große Ehre. Außerdem gibt es eine professionelle CD-Produktion in den WDR-Studios und einen Flashmob mit dem WDR-Rundfunkchor im Kölner Hauptbahnhof in der Adventszeit. Das wird ein Wahnsinns-Event.

Wie waren die Reaktionen aus Balve?

Alle meine Chöre haben sich wahnsinnig mit mir und dem Kemper-Werkschor gefreut, aber die Balver haben ganz besonders mitgefiebert und auch für uns abgestimmt. Wir können uns einfach nur bei jedem bedanken, der für uns angerufen hat.

Gibt es jetzt auch Anfragen für Auftritte im Ausland?

Ja. Unsere originelle Interpretation des Songs „The Lion sleeps tonight“ mit Tierstimmen-Imitationen hat auch in den sozialen Netzwerken wie auf Facebook ein riesiges Echo ausgelöst. Mehr als 4,4 Millionen Mal ist unser Clip aufgerufen worden, und täglich kommen etwa 100 000 Zugriffe dazu. Das ist unvorstellbar. Unser Vorsitzender Klaus-Peter Bröcher hat Post aus Brasilien, Chile und Mexiko erhalten. ‘Kommt zu uns und singt für uns’ steht darin. Wir werden gefragt, wo man eine CD von uns kaufen kann. Das macht uns glücklich und stolz.

Sie sind Dirigent der ersten Stunde beim Kemper-Werkschor. Ist dieser Erfolg der Höhepunkt der vergangenen 26 Jahre?

Ich habe schon viele schöne Momente erlebt, aber der WDR-Chorwettbewerb übertrifft alles.