Kartenvorverkauf für Festival der Liebe gestartet

Sängerin Ramona Pröpper von der Kultband „Amigos“ bekommt beim Festival der Liebe weibliche Unterstützung.
Sängerin Ramona Pröpper von der Kultband „Amigos“ bekommt beim Festival der Liebe weibliche Unterstützung.
Foto: Richard Elmerhaus Richard Elmerhaus

Garbeck..  Die 34. und 35. Auflage vom Festival der Liebe gehen am 21. und 28. November über die Bühne und stehen unter dem Motto „Revue“. Die Garbecker Schützenhalle wird sich dann in den Friedrichs­stadt-Palast verwandeln, also nach dem Berliner Vorbild in eine große Theaterbühne. „In der Halle wird das Flair der 20er und 30er Jahre verbreitet“, berichtet Posaunist Christoph Bathe auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Kartenvorverkauf ist gestern gestartet.

Anders als in den Vorjahren wird der Vorverkauf nicht über den Festspielverein abgewickelt. Karten zum Preis von 11 Euro pro Person gibt es zum einen in den Filialen der Volksbank und der Sparkasse in Balve, Garbeck und Neuenrade, zum anderen können sie online geordert werden: Einfach eine E-Mail mit Angabe des Namens, des Datums und der Kartenanzahl an karten@dieamigos.de senden. „Nach Überweisung des Eintrittsgeldes werden die Karten dann per Post versendet“, teilen der Musikverein und der Männergesangverein „Amicitia“ Garbeck mit.

Nicht mehr auf der Bühne steht am 21. und 28. November Alexander Schulte, der zusammen mit Ingo Mettken und Ramona Pröpper das Gesangstrio der „Amigos“ bildete. Aus familiären Gründen hat sich der Kultsänger dazu entschlossen, einen Schlussstrich nach vielen erfolgreichen Jahren zu ziehen. Für ihn rückt mit Alica Kircher eine junge Garbeckerin nach, die Mitglied des Musikvereins „Amicitia“ ist und in den Proben einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. „Alica ist top-motiviert und hat Bock zu singen“, sagt Christoph Bathe und ergänzt: „Ich bin mir sicher, dass sie eine Verstärkung sein kann.“ So schade es sei, dass mit Alexander Schulte eine männliche Stimme die „Amigos“ verlasse, so positiv sei der zusätzliche weibliche Gesang. Als Vorsitzender des MGV „Amicitia“ bleibt Alexander Schulte der Veranstaltung ohnehin treu – dann im Zapfteam hinter der Theke. Seinen letzten Auftritt wird der dreifache Papa auf dem Schützenfest in Volkringhausen absolvieren.

Volker Tandler überzeugt die Musiker

Dass sich die Garbecker Schützenhalle im November zum Friedrichsstadt-Palast verwandeln wird, daran hat Chef-Dekorateur Volker Tandler großen Anteil. Bei einer gemeinsamen Vorbereitungssitzung der „Amigos“ brachte Tandler ein Styropor-Modell der Schützenhalle mit. „Er hat uns mit seinen Argumenten überzeugt, dass das Motto ‘Revue’ viel Potenzial besitzt und einfallsreich umgesetzt werden kann. Dann fiel die Entscheidung letztendlich nicht mehr schwer“, berichtet Christoph Bathe auf Nachfrage unserer Zeitung. Neben Mottosongs bringen die „Amigos“ am 21. und 28. November natürlich auch wieder das Beste aus Rock, Pop und Schlager auf die Bühne.