Junge Kirche: Betreten der Baustelle erwünscht

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Ohne Leitungsteam, aber mit vielen helfenden Händen wird die Junge Kirche im Jahr 2017 fortgesetzt.

Balve..  Das Projekt steht dann unter dem Motto „Update jetzt! Betreten der Baustelle erwünscht.“

Eine Baustelle? Das ist die Junge Kirche ohne Zweifel, und da waren sich die Teilnehmer am ersten Planungstreffen im katholischen Pfarrheim Garbeck auch einig. Denn die Verantwortlichen des letzten Leitungskreises stehen aus verschiedenen Gründen nur noch beratend zur Seite, und sie hinterlassen eine kaum zu schließende Lücke, wie Gemeindereferentin Elke Luig betont: „Das, was in den bisherigen vier Juki-Projekten geleistet worden ist, kann und darf nicht unser Maßstab sein.“ Das ehemalige, nahezu perfekt harmonierende Leitungsteam sei nicht Eins-zu-Eins zu ersetzen. „Am besten organisieren wir uns anders. Nicht einer betreut alles. Wer eine Veranstaltung wünscht, muss sich dann aber von A bis Z um die Organisation kümmern.“

Eine Idee, die Zustimmung fand. Und so erklärten sich die Firmvorbereitungsteams aus Balve, Beckum und Küntrop bereit, im nächsten Jahr wieder Sonntagsmessen gemeinsam mit den Firmlingen mitzugestalten. Liturgische Nächte, ein Abend der Versöhnung, „Vom Gewissen gebissen“ (Beichtgespräche sowohl für Firmlinge als auch für alle anderen Interessierten), Frühschichten, ein Frauenabend, „Kosmetik für die Seele“ oder Exerzitien für Jugendliche sind Themen, die 2017 im Rahmen der Jungen Kirche angeboten werden sollen.

40 Tage ab Aschermittwoch 2017

Das Projekt präsentiert alle zwei Jahre die Kirche und den Glauben mit neuen, frischen und modernen Ideen und wird vorwiegend in der St.-Johannes-Kirche zu Langenholthausen durchgeführt. Der Termin – Aschermittwoch 2017 bis Ostern – bleibt unangefochten. „Diese Zeit zu verkürzen, wäre eine Mogel­packung“, sagt Pfarrer Schulte. Wer bei der Jungen Kirche einsteigen und sich beteiligen möchte, ist zum nächsten Vorbereitungstermin eingeladen: Samstag, 2. April, 10 bis 15 Uhr, im Pfarrheim Küntrop.