Großes Interesse an der Realschule

Foto: Claudia Heinemann

Balve..  Der Tag der offenen Tür in der Städtischen Realschule Balve war ein Erfolg auf ganzer Linie. Von den 140 aufgestellten Stühlen in der Aula blieb kaum einer frei, und auch das veränderte Konzept schlug bei den vielen Besuchern voll ein. Erstmalig hatten die Viertklässler nach der Begrüßung durch Schulleiterin Nina Fröhling die Chance, die neuen Unterrichtsfächer aktiv mitzugestalten. „Es ist sehr gut angekommen, dass die Grundschüler nicht wie sonst in den Unterricht der Fünftklässler reinschnuppern konnten, sondern selbst Teil des Unterrichtes waren“, weiß Konrektor Thomas Münch.

Spaß an Herausforderungen

Ob Schlüsselanhänger im Textilraum nähen, Mikroskopieren im Biologieunterricht oder Experimentieren in der Physik – die Kinder hatten sichtlich Spaß an den neuen Herausforderungen. Insgesamt hatte das Kollegium für die interessierten Kinder fünf spannende Angebote ausgearbeitet. „Wir haben diesmal darauf geachtet, dass wir den Kindern Dinge zeigen, die sie aus der Grundschule noch nicht kennen, damit es für sie spannend wird“, so Münch. Welche Angebote neben dem Regelunterricht sonst noch an der Realschule angeboten werden, wie das Schulsystem aufgebaut ist, was es mit den Lernpatenschaften auf sich hat und alles weitere Wissenswerte – beginnend mit der Erprobungsstufe und endend mit den drei möglichen Schulabschlüssen – darüber informierte Nina Fröhling in ihrem Einführungsvortrag.

Musikalisches Willkommen

Und damit dieser Vortrag nicht nur mit trockenen Fakten daherkommt, hatte die Schulleiterin die Schulband und die Theater-AG mitgebracht, die die Gäste auf ihre Art Willkommen hießen: Musikalisch und Schauspielerisch – in jedem Fall aber bühnenreif. „Da geht einem doch das Herz auf“, lobte Fröhling die Darbietungen, bevor sich Eltern und Grundschüler in die Klassenräume verabschiedeten oder das Angebot nutzten, im Foyer bei Kaffee und Waffeln mit den Lehrern ins Gespräch zu kommen.

Und natürlich fehlten beim Tag der offenen Tür auch die Schulführungen nicht. So konnten die Kinder das Lernstudio begutachten, das Angebot in der Schulbibliothek kennenlernen, den 3D-Drucker im Informatikraum bestaunen oder erste Kontakte mit den neuen Whiteboards machen.

Der erste Schritt auf dem Weg zur Realschule ist mit dem Tag der offenen Tür gemacht worden, nun hofft das Kollegium im Februar auf zahlreiche Anmeldungen. Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder vom 17. bis zum 23. Februar zwischen 8 und 12 Uhr und am Dienstag und Donnerstag außerdem nachmittags zwischen 15 und 17 Uhr anzumelden.

Mitzubringen sind das Stammbuch, die Zeugnisse aus der dritten und vierten Klasse, die Empfehlung der Grundschule sowie das ausgefüllte Anmeldeformular, das ab sofort auf der Homepage der Realschule unter www.realschulebalve.de zur Verfügung steht.