Das aktuelle Wetter Balve 20°C
Schlosslichter

Großes Finale in Wocklum

31.01.2016 | 17:37 Uhr
Großes Finale in Wocklum
Besonders zur blauen Stunde strahlt das Barockschloss Wocklum im farbenprächtigen Lichterglanz.Foto: Marcus Bottin

Wocklum. Das Finale fiel nichts in Wasser. Denn nach mehrstündigem Regenwetter schloss Petrus kurz vor 22 Uhr am Samstagabend die Schleusen, so dass sich Hausherr Jakob Graf von Landsberg-Velen sehr zur Freude der Besucher doch noch dazu entschloss, das Feuerwerk starten zu lassen.

Zum Abschluss der ersten Wocklumer Schlosslichter haben die Veranstalter besonders tief in die Zauberkiste gegriffen und nicht nur das Barockschloss farbenprächtig illuminiert, sondern auch den Himmel über Wocklum leuchten lassen. Doch der Dauerregen hatte vielen die Lust auf eine abendliche Freiluftveranstaltung im Schlosspark vermiest, so dass nur wenige Besucher das tolle Feuerwerk erlebten.

In den nächsten Tagen kehrt wieder Ruhe am beschaulichen Wasserschloss ein. Hinter den Kulissen laufen aber bereits die Planungen für eine Neuauflage in 2017. „Die sehr positive Resonanz der Menschen, die die Schlosslichter gesehen haben, hat uns gezeigt, dass wir absolut auf dem richtigen Weg sind“, sagte Gaby Allendorf aus dem Veranstalterteam. „Auf jeden Fall wird es die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder geben.“

Neuer Name geplant

Dann vermutlich aber unter anderem Namen. Statt Wocklum soll 2017 Balve in den Namen rücken. „Wir haben von Besuchern gehört, die von weiter weg gekommen sind, dass sie lange suchen mussten, bis sie Wocklum überhaupt gefunden hatten. Balve ist da viel bekannter“, verrät Gaby Allendorf. „Und das große Reitturnier hier heißt ja schließlich auch Balve Optimum.“

Für die Neuauflage im nächsten Jahr ist geplant, nur an den Wochenenden zu öffnen. Das Besucherinteresse an Werktagen hielt sich in diesem Jahr zu sehr Grenzen. „Mit den Besucherzahlen allgemein sind wir bei weitem noch nicht da, wo wir hin wollen“, gibt Gaby Allendorf offen zu. „Aber das ist bei neuen Veranstaltungen eigentlich immer der Fall. So etwas muss sich erst etablieren und durch Mundpropaganda bekannt werden. Außerdem haben wir ein paar Mal richtig Pech mit dem Wetter gehabt.“ Die Veranstalter sind jedoch Optimisten, denn auch die zweite Auflage soll wieder zu ähnlichen Terminen stattfinden.

Besucher begeistert

Hoch erfreut zeigten sich die Macher der Schlosslichter über die Reaktionen ihrer Besucher. Nahezu alle seien, so Gaby Allendorf, „sehr, sehr begeistert“ gewesen. „Besonders die kleinen, persönlichen Angebote wie die Nachtwächterführungen sind sehr positiv angekommen worden. Die Führungen waren immer sofort ausgebucht, und wir mussten Zusatztermine anbieten.“

Die Verwandlung des Barockschlosses samt lauschigem Schlosspark in eine bunte Welt der Träume darf als gelungenes Experiment gewertet werden. Die stimmungsvolle Beleuchtung verzauberte die Besucher und machte eindrucksvoll deutlich, was moderne LED-Technik zu leisten vermag. Auch der Glühwürmchenwald, die bunt beleuchteten alten Koffer, die direkt vom Dachboden des Schlosses stammen, und kleine Fabelwesen, die lange Schatten werfen, waren weitere Hingucker.

Für die Neuauflage soll am Konzept nur wenig geändert werden. Die Öffnungszeiten könnten vorgezogen, das Angebot der Aussteller etwas erweitert werden, aber die Mischung aus großer Show an den Schlossmauern und kleinen Programmpunkten drumherum soll bleiben. Nur auf Blitzeis und Dauerregen können die Veranstalter zukünftig gut verzichten.

Marcus Bottin

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Scheunenparty 2016 in Eisborn
Bildgalerie
Volles Haus
Landpartie 2016 mit Ausstellerrekord
Bildgalerie
11. Landpartie
Tausende Besucher auf der Landpartie
Bildgalerie
11. Landpartie
Goldener Start für Landpartie in Wocklum
Bildgalerie
11. Landpartie
article
11513247
Großes Finale in Wocklum
Großes Finale in Wocklum
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/balve/grosses-finale-in-wocklum-id11513247.html
2016-01-31 17:37
Balve