Großer Auftritt für drei junge Künstler

Die Jury und Darsteller des Musicals „Das kleine Gespenst“ präsentieren die Siegerbilder des Malwettbewerb. Am Sonntag dürfen die Gewinner als Statisten in der Balver Höhle mitwirken.
Die Jury und Darsteller des Musicals „Das kleine Gespenst“ präsentieren die Siegerbilder des Malwettbewerb. Am Sonntag dürfen die Gewinner als Statisten in der Balver Höhle mitwirken.
Foto: Richard Elmerhaus

Balve..  An die Rekordeinsendezahlen früherer Jahre kommt der Malwettbewerb des Festspielvereins Balver Höhle zwar nicht mehr heran, aber mit 88 eingereichten Bildern junger Künstler waren die Verantwortlichen auch in diesem Jahr zufrieden. „Wir haben uns über die Bilder sehr gefreut“, sagte die 2. Vorsitzende Uta Baumeister. „Und da waren richtig schöne Werke bei.“

Probe mit Regisseurin Anke Lux

Prämiert wurden die schönsten Bilder in drei Altersklassen. Die Klassensieger dürfen sich auf ein ganz besonderes Erlebnis freuen: eine Statistenrolle in der Aufführung von „Das kleine Gespenst“ am Sonntag, 24. Mai. Carolin Oehme aus Balve siegte bei den Kindern bis zum Alter von sechs Jahren. Das schönste Bild in der besonders stark besetzten Altersklasse sieben bis neun Jahre hatte Eleni Kirchhoff aus Deilinghofen zu Papier gebracht. Bei den Zehn- bis Zwölfjährigen siegte Nancy Neß aus Werdohl.

„Die drei Gewinner bekommen das volle Programm“, kündigt Uta Baumeister an. „Am 24. Mai dürfen sie nicht nur vor großem Publikum in dem Musical mitspielen, sie erhalten vorher auch eine Führung hinter die Kulissen, werden in der Maske professionell geschminkt, bekommen ihr Kostüm – und unsere Regisseurin Anke Lux wird sie in einer kleinen Probe extra auf ihren Auftritt vorbereiten. Außerdem bekommt jeder unserer Malwettbewerb-Gewinner während der Aufführung einen Paten an die Hand.“

Zweite Plätze beim Malwettbewerb belegten Maja Grantefort (Borken), Leah Meyer (Deilinghofen) und Katharina Küchenberg (Iserlohn). Auf Platz drei landeten Kilian Paul (Iserlohn), Knud Schenetten (Balve) und Pia Neß (Iserlohn) mit ihren Bildern.