Für mindestens drei gelesene Bücher gibt es eine Urkunde

Balve..  Der Leseclub Junior erfreut sich in der Stadt Balve großer Beliebtheit. Noch bevor die Leiterin der Städtischen Bücherei die genauen Daten bekanntgab, gab es schon die ersten Anfragen. „Das zeigt, wie beliebt dieser Leseclub bei den Jungen und Mädchen, aber auch den Schulen und Jugendlichen ist“, sagt Roswitha Schubert, die mit ihrem Team gut vorbereitet ist auf die Anfragen und Ausleihen der jungen Leser.

Die Öffentliche Bücherei Balve beteiligt sich ebenso wie viele Büchereien in NRW an dem in diesem Jahr zum achten Mal stattfindenden Leseclub Junior, einer Sommerferienaktion, die sich an die Grundschüler der zukünftigen Klassen 2, 3 und 4 richtet. Jeder Teilnehmer bekommt einen Junior-Clubausweis und ein Logbuch.

Stempel „Gut gemacht“

Bei der Ausleihe können die Kinder auf den gesamten Bestand der Kinderbibliothek zugreifen. In das Leselogbuch tragen die Kinder die gelesenen Bücher selbst ein und bekommen bei Rückgabe und der Beantwortung einiger Fragen einen Stempel „Gut gemacht“.

Für mindestens drei gelesene Bücher gibt es eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Leseclub Junior und ein Geschenk. Beides wird im Rahmen eines Abschlussfestes überreicht. Angenehmer „Nebeneffekt“: Die meisten Schulen folgen der Empfehlung des Ministeriums und tragen die erfolgreiche Teilnahme am Leseclub Junior auf dem nächsten Zeugnis ein. Ziel ist es, die Lesemotivation und Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern zu fördern.