Frauenchor Garbeck freut sich über gute Probenbeteiligung

Frauenchor garbeck
Frauenchor garbeck
Foto: Richard Elmerhaus

Garbeck..  Der Frauenchor Garbeck möchte im neuen Jahr an Sängerfesten in Langenholthausen, Allendorf, Sundern und Garbeck sowie am Meisterlichen Chorfestival in Reiste teilnehmen. Auch soll es ein vom Choratelier Garbeck organisiertes Weihnachtskonzert mit dem MV Balve und dem Frauenchor Garbeck geben.

Gute Zusammenarbeit

Während der Jahreshauptversammlung blickten die Garbecker Sängerinnen auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Höhepunkte waren das Meisterchorsingen des Chorverbandes NRW, das den Garbeckerinnen den Titel Meisterchor bescherte, und das gemeinschaftliche Weihnachtskonzert.

Die 1. Vorsitzende, Christiane Nühse, bedankte sich bei Chorleiter Frank Rohrmann für die gute Zusammenarbeit und besonders bei Vizechorleiterin Martina Simon, die öfter das Dirigat übernahm.

Auch Frank Rohrmann betonte, wie wertvoll eine Vizechorleiterin sei. Er bedankte sich bei allen Sängerinnen für ein erfolgreiches Jahr und beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit und dafür, „dass hier immer alles so einfach“ sei.

Die 1. Notenwartin, Mechthild Hartmann, und die 2. Beisitzerin, Alexandra Schulte, wurden einstimmig wiedergewählt. Melanie Busche schied als Kassenprüferin aus. Reinhild Lange rückte für sie auf, und Andrea Boehm wurde einstimmig für zwei Jahre zur 2. Kassenprüferin gewählt.

Wenige Proben versäumt

Mit der guten Probenbeteiligung von über 85 Prozent sind die Garbecker zufrieden. Blumen gab es für Sigrid Bathe, Sigrid Gregori, Dagmar Weische, Christine Waltermann und Marlies Setzter. Sie hatten jeweils nur eine Probe versäumt. Auch Mechthild Hartmann, Gisela Kalinowski, Martina Simon, Josefa Drenkelfuß, Monika Schrimpf und Christel Jung hatten im vergangenen Jahr jeweils nur eine Probe gefehlt und erhielten ein Blümchen von der 1. Vorsitzenden.