Das aktuelle Wetter Balve 8°C
Chemieunfall

Feuerwehr muss giftiges Nitrosegas in Wocklum unschädlich machen

09.08.2012 | 21:09 Uhr
Feuerwehr muss giftiges Nitrosegas in Wocklum unschädlich machen

Balve-Wocklum. Mitarbeiter der Firma schlossen schnell die Tore der Halle und lösten Alarm aus. Die Feuerwehr wurde gegen 16.45 Uhr alarmiert – auch mit Sirenen – und eilte mit dem Löschzug Balve und dem Löschzug Garbeck, der für derartige Unfälle besonders ausgerüstet ist, zu dem Unternehmen. Später wurde noch Unterstützung aus Langenholthausen und Mellen angefordert. Die Kameraden legten Vollschutzanzüge an und gingen in die kontaminierte Halle.

„Nitrosegase lassen sich gut mit Wasser niederschlagen“, erklärte Feuerwehrpressesprecher Kai Gaberle vor Ort. „Fein versprühtes Wasser bindet das gefährliche Gas und dann fließt es in die Abläufe. Wir gehen davon aus, dass keine Schadstoffe nach außen gelangt sind. Trotzdem haben wir zur Sicherheit den Messwagen des Märkischen Kreises bestellt. Der überprüft mit Messfühlern die Luft in der Umgebung.“

Während die Feurwehrkameraden ihre grünen Schutzanzüge anlegten und einen Dekontaminationsplatz einrichteten, sperrte die Polizei die nahe gelegene Bundesstraße 229 für den Verkehr. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen. Auch die Bahnstrecke zwischen Menden und Neuenrade wurde während des Einsatzes gesperrt.

Einsatz der Feuerwehleute  nach Plan

Der Messwagen des Kreises fand keine Spuren gefährlicher Chemikalien in der Luft. Auch der Einsatz der Feuerwehrleute in dem Betrieb verlief nach Plan. Chemie-Wocklum-Geschäftsführer Wilhelm Hertin lobte den Einsatz der Feuerwehr und das besonnene Verhalten seiner Mitarbeiter: „Zum Glück sind keine Personen zu Schaden gekommen. Und eine Gefährdung der Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt.“

Marcus Bottin



Kommentare
Aus dem Ressort
Mehr Handwerk und Kreatives beim Martinsmarkt
Mellen
Der Martinsmarkt lockt in zwei Wochen wieder viele Besucher ins Golddorf Mellen. Am Sonntag, 9. November, beginnt um 11 Uhr das bunte Treiben im Zentrum. Für viele Mellener aber auch Auswärtige ist der Martinsmarkt eine lieb gewonnene Tradition zur Einstimmung auf die Adventszeit.
Platz eins beim Bundeswettkampf ist das Ziel
THW Balve
Die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks Balve durfte gestern Abend in Erinnerung schwelgen und sprichwörtlich auf Wolke sieben schweben. Mit Platz zwei beim Bundeswettkampf in Mönchengladbach hatten die 24 Kinder und Jugendlichen im August die beste Platzierung aller Zeiten einer THW-Jugend für...
Meisterbrief als Fernseh- und Informationstechniker
Heimische Wirtschaft
Nicht einen Tag hat Helmut Schweitzer in seiner mehr als 40-jährigen Dienstzeit bereut, dem Handwerk treu geblieben zu sein. „Ich habe schon immer gerne gebastelt und getüftelt und mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der ausgezeichnete 1A-Fachhändler. Vor 25 Jahren, genau am 20. Oktober 1989,...
Haus der kleinen Forscher: Ballonraketen und Flaschentornados
Kindergarten
Die Kinder mögen klein sein, doch ihre Neugier ist groß. Weil die Jungen und Mädchen des Katholischen Kindergartens St. Blasius Balve seit vier Jahren eifrig forschen und experimentieren, wurde die Kita gestern offiziell als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert.
Der lange Weg zum schnellen Internet in Balve
Internet
Im Märkischen Kreis gibt es aktuell 126 „weiße Flecken“ hinsichtlich der Versorgung mit einem schnellen Internet-Anschluss. Was getan werden muss, um die Situation zu verbessern, war Thema einer Gesprächsrunde im Kreishaus.
Umfrage
Sollen die Mammuts in Balve mit Videokameras überwacht werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, auf jeden Fall.
56%
Nein, das ist nicht nötig.
38%
Dazu habe ich keine Meinung.
6%
1550 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Indoor-Cycling-Spendenmarathon
Bildgalerie
Spendenaktion
Krönungsfest zum WP-Wettbewerb
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Fotos vom Unfall auf der B 229
Bildgalerie
Schwerer Unfall