Das aktuelle Wetter Balve 18°C
Chemieunfall

Feuerwehr muss giftiges Nitrosegas in Wocklum unschädlich machen

09.08.2012 | 21:09 Uhr
Feuerwehr muss giftiges Nitrosegas in Wocklum unschädlich machen

Balve-Wocklum. Mitarbeiter der Firma schlossen schnell die Tore der Halle und lösten Alarm aus. Die Feuerwehr wurde gegen 16.45 Uhr alarmiert – auch mit Sirenen – und eilte mit dem Löschzug Balve und dem Löschzug Garbeck, der für derartige Unfälle besonders ausgerüstet ist, zu dem Unternehmen. Später wurde noch Unterstützung aus Langenholthausen und Mellen angefordert. Die Kameraden legten Vollschutzanzüge an und gingen in die kontaminierte Halle.

„Nitrosegase lassen sich gut mit Wasser niederschlagen“, erklärte Feuerwehrpressesprecher Kai Gaberle vor Ort. „Fein versprühtes Wasser bindet das gefährliche Gas und dann fließt es in die Abläufe. Wir gehen davon aus, dass keine Schadstoffe nach außen gelangt sind. Trotzdem haben wir zur Sicherheit den Messwagen des Märkischen Kreises bestellt. Der überprüft mit Messfühlern die Luft in der Umgebung.“

Während die Feurwehrkameraden ihre grünen Schutzanzüge anlegten und einen Dekontaminationsplatz einrichteten, sperrte die Polizei die nahe gelegene Bundesstraße 229 für den Verkehr. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen. Auch die Bahnstrecke zwischen Menden und Neuenrade wurde während des Einsatzes gesperrt.

Einsatz der Feuerwehleute  nach Plan

Der Messwagen des Kreises fand keine Spuren gefährlicher Chemikalien in der Luft. Auch der Einsatz der Feuerwehrleute in dem Betrieb verlief nach Plan. Chemie-Wocklum-Geschäftsführer Wilhelm Hertin lobte den Einsatz der Feuerwehr und das besonnene Verhalten seiner Mitarbeiter: „Zum Glück sind keine Personen zu Schaden gekommen. Und eine Gefährdung der Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt.“

Marcus Bottin



Kommentare
Aus dem Ressort
Nun macht gemeinsames Kochen wieder Spaß
Spende
Die alten Schätzchen waren ein wenig in die Jahre gekommen. „Wenn wir backen wollten, wurde die Pizza hinten schon schwarz, während sie vorne noch fast roh war“, erinnert sich Presbyterin Jutta Wilmes. Doch solche Probleme sind nun Geschichte. Weil die Volksbank 600 Euro gespendet hat und Pfarrer...
Hegering Balve überrascht Malteser Hilfsdienst mit 1000 Euro
Spende
Der Hegering Balve wartete auf dem Sommerfest des Malteser- Hilfsdienstes Balve mit einer Überraschung auf. Denn noch bevor sich MHD-Chef Markus Ickler bei all denen bedanken konnte, die monatelang gute ehrenamtliche Arbeit geleistet hatten, überreichte Hegering-Pressesprecherin Maria Watermann...
Mit Spiel und Spaß zu Musik und Gesang
Singschule
Mit dem Singen kann man nicht früh genug anfangen. Weil Musik Kindern Spaß macht und gut für ihre Entwicklung ist, bietet das Choratelier Garbeck wieder eine Singschule für Kindergartenkinder an.
Bürgermeister Mühling: „Für mich nur ein Trostpflaster“
Funksendemast
Die Deutsche Telekom baut oberhalb des Wegekreuzes auf dem Liboriweg in Garbeck einen neuen Funksendemast. Die LTE-Station soll schnelleres Internet in Garbeck und der näheren Umgebung ermöglichen.
Kämmerer fordert Entlastung bei Kreisumlage
Finanzen
Gut zwei Monate ist es her, dass Bürgermeister Hubertus Mühling in seiner „Regierungserklärung“ die Haushaltskonsolidierung bei den Herausforderungen der Zukunft an erster Stelle genannt hat.
Umfrage
Sollen die Mammuts in Balve mit Videokameras überwacht werden?
 
Fotos und Videos
1500 Rocker in der Balver Höhle
Bildgalerie
Kultrock-Festival
Irish Folk - der Samstag
Bildgalerie
Festival
Irish Folk & Celtic Music
Bildgalerie
Festival
Festumzug am Montag in Mellen
Bildgalerie
Schützenfest