Eisborner freuen sich auf neue Festmusik

Foto: Richard Elmerhaus

Eisborn..  Im Bergdorf steigt die Vorfreude auf das Schützenfest. Am kommenden Samstag, 6. Juni, fällt um 17 Uhr mit dem Antreten an der Schützenhalle der Startschuss für drei Tage, an denen groß gefeiert werden soll. Erstmals spielt der Musikverein Sondern als Festmusik auf. „Wir freuen uns sehr auf die neue Musik“, erklärt der Brudermeister der St.-Antonius-Schützen, Andreas Danne. „Wir haben die Musiker aus Sondern erst kürzlich bei einem Auftritt auf einem Bigge-Schiff besucht und waren begeistert. Das klang sehr, sehr schön“. Von den knapp 40 Musikern, mit denen der MV Sondern die Festmusik gestalten will, haben mehr als 20 bereits Übernachtungsmöglichkeiten in Eisborn gebucht.

Nach dem Antreten wird das Fest um 18 Uhr mit einem Schützenhochamt fortgesetzt. Um 20 Uhr steht am Samstag der Große Zapfenstreich auf dem Programm. Den intoniert der Musikverein Sondern gemeinsam mit dem Trommlerkorps aus Eisborn, bevor es zum Tanz in die Schützenhalle geht. Bei gutem Wetter findet der Zapfenstreich erneut auf der Parkwiese vor der Schützenhalle statt. Das habe sich bewährt, sagen die Verantwortlichen.

Königspaar im Mittelpunkt

Musikalisch geht es direkt am nächsten Morgen um 10 Uhr mit dem traditionellen Frühschoppen weiter. Vier Stunden später heißt es dann wieder Antreten zum großen Festzug. Der wird ab 14.30 Uhr Höhepunkt des zweiten Festtages sein. Im Mittelpunkt steht das strahlende Königspaar Georg Schulte und Katharina Feldmann mit seinem Hofstaat. Mit dabei sind auch die Kinderschützenkönigin Greta Tillmann und ihr König Benedikt Schulte.

In der Schützenhalle stehen ab 17.15 Uhr Ehrungen der Jubelkönigspaare auf dem Programm. Gisbert und Magret Sprenger regierten vor 25 Jahren, Monika Pröpper und der verstorbene Hubert Spiekermann vor 50 Jahren. Es folgen noch der Königstanz und der Kindertanz ab 17.30 Uhr, bevor auch der zweite Abend bei Musik, Tanz und Geselligkeit ausklingt. Zur abendlichen Sause laden die Eisborner Schützen ab 20 Uhr ein.

Spannend wird es am Schützenfestmontag, wenn auf der Vogelwiese ab 10 Uhr der Nachfolger von Georg Schulte ermittelt wird. „Wir hoffen auf zahlreiche Schützen unter der Vogelstange“, motiviert Vorsitzender Andreas Danne alle möglichen Königsanwärter.

Abholen des neuen Königspaares mit anschließendem Zug durchs Dorf ist für 17 Uhr geplant. Mit einem gemütlichen Beisammensein bei Musik und Tanz wird ab 19 Uhr in der Schützenhalle das Finale des Eisborner Schützenfestes eingeläutet.