Einweihung des Gefahrengut-Fahrzeugs steht bevor

Von links: Sebastian Kaiser (Feuerwehrmann), Wehrleiter Frank Busche, Peer Schrimpf (Feuerwehrmann), Löschgruppenführer Ernst-Reiner Schulte sowie Christian Stede (Feuerwehrmann).
Von links: Sebastian Kaiser (Feuerwehrmann), Wehrleiter Frank Busche, Peer Schrimpf (Feuerwehrmann), Löschgruppenführer Ernst-Reiner Schulte sowie Christian Stede (Feuerwehrmann).
Foto: Claudia Heinemann
Was wir bereits wissen
Der Brandschutzbedarfsplan der Freiwilligen Feuerwehr Balve ist derzeit in aller Munde.

Garbeck..  Ob während der Jahresdienstbesprechungen oder aktuell bei den Aga­thafeiern – die Wehrleitung bereitet die Kameraden in den einzelnen Löschgruppen schon mal auf kommende Veränderungen vor. In Garbeck übernahm diesen Part am Wochenende Wehrleiter Frank Busche.

Er wies jedoch darauf hin, dass momentan lediglich der Ist-Zustand vorliege. „Aus dem geht hervor, dass zum Teil erhebliche Mängel bestehen, etwa beim Zustand einiger Gerätehäuser und bei der Ausstattung“, erklärte er während der Aga­thafeier im Gasthof Syré. Ergo: „Es kommen viel Arbeit und einige Investitionen auf uns und die Stadt Balve zu.“ Um Details zu nennen, sei es aber noch zu früh, da das Gutachten für den Brandschutzbedarfsplan noch nicht fertiggestellt sei.

Was die Arbeit auf Stadtebene betrifft, wird sich für die Löschgruppen ebenfalls einiges ändern. Allen voran die Fort-, Aus- und Weiterbildung der Kameraden, aber auch die Zusammenarbeit der einzelnen Löschgruppen untereinander, die zukünftig besser vernetzt werden sollen (wir berichteten mehrfach).

Dank für die gute Zusammenarbeit

Was Garbeck im Besonderen betrifft, ist die Fertigstellung des neuen Gefahrengut-Fahrzeugs. „Es ist jetzt komplett, so dass uns in Kürze die Einweihung bevorsteht“, so Busche, der sich in diesem Zusammenhang auch im Namen des Bürgermeisters Hubertus Mühling bei allen Kameraden und deren Familien für ihren Einsatz beziehungsweise die gute Zusammenarbeit bedankte, bevor er die Beförderungen vornahm.

In diesem Jahr ernannte er Sebastian Kaiser, Peer Schrimpf und Christian Stede zu Feuerwehrmännern. Die drei hatten den Grundlehrgang in 2014 erfolgreich absolviert. Ebenfalls befördert werden Matthias Fabry (Oberfeuerwehrmann), Steven Ludwig (Hauptfeuerwehrmann), Stephan Severin (Unterbrandmeister) sowie Kai Gaberle (Oberbrandmeister).

Eingerahmt war dieser offizielle Teil eingangs durch eine Heilige Messe, die das Jugendorchester der „Amicitia“ Garbeck mitgestaltete, bevor die Agathafeier dann nach dem gemeinsamen Frühstück mit einem Frühschoppen ausklang.