DSDS mit Dieter Bohlen in Balver Höhle – Karten sind vergriffen

Die gegenwärtige DSDS-Jury um Dieter Bohlen: Heino, DJ Antoine und Mandy Capristo.
Die gegenwärtige DSDS-Jury um Dieter Bohlen: Heino, DJ Antoine und Mandy Capristo.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Millionen TV-Zuschauer verfolgten den DSDS-Staffelstart. Im April kommt die Show in die Balver Höhle - das hing bis Dezember jedoch am seidenen Faden.

Balve.. Die neue Staffel „Deutschland sucht den Superstar“, deren Viertelfinale am 29. April in Balve aufgezeichnet wird, lockte am Mittwochabend 4,92 Millionen Zuschauer vor das Fernsehen. Das war fast eine halbe Million mehr als beim Staffel-Start im Vorjahr.

Mit 3,05 Millionen 14- bis 49-Jähriger siegte die Show bei den sogenannten Werberelevanten mit einem Marktanteil von 27,5 Prozent. Unter ihnen müssen auch etliche Zuschauer aus der Region Balve gewesen sein, denn als RTL mitteilte, dass das DSDS-Viertelfinale in der Balver Höhle aufgezeichnet wird, begann der Run auf die Eintrittskarten. Bereits Donnerstagmorgen waren die rund 1000 Tickets verkauft.

Dicke Bretter bohren

Das überrascht Hermann Hering nicht. Denn als die Fantastischen Vier im Felsendom gastierten, sei es nicht anders gewesen. „Die ersten Balver haben bereits bei mir angerufen und gefragt, ob ich ihnen noch Karten besorgen kann? Aber ich musste ihnen leider mitteilen, dass die Schützenbruderschaft St. Sebastian Balve lediglich die Höhle für die Veranstaltung zur Verfügung stellt. Alles andere läuft über das Unternehmen UFA Show“, betont Hermann Hering, der gemeinsam mit Wolfram Schmitz das Höhlen-Projekt DSDS betreut.

Dass „Deutschland sucht den Superstar“ am 29. April in der Balver Höhle gastieren will, bereitete den beiden Beiratsmitgliedern der Bruderschaft, Wolfram Schmitz und Hermann Hering, großes Kopfzerbrechen. Denn als das Management von UFA Show an die Schützenbruderschaft vor etwa vier Monaten heran trat, offenbarte sich dieses Problem: DSDS und die traditionellen Märchenspiele des Festspielvereins in der Höhle schienen nicht kompatibel zu sein. „Wir mussten ganz dicke Bretter bohren. Aber diese Arbeit hat vor allem Hermann erledigt“, lobt Wolfram Schmitz seinen Schützenbruder aus dem Ausschuss Vermietung und Verpachtung der Balver Höhle.

Nach ersten Gesprächen mit UFA Show war klar, ein Treffen mit allen Beteiligten musste her. Während der Zusammenkunft im Dezember ist nach intensiven Beratungen eine Lösung gefunden worden, die dem Festspielverein Balve laut Wolfram Schmitz „eine organisatorische Meisterleistung abverlangt.“ Bis zu diesem Zeitpunkt hing das Gastspiel von DSDS on tour am seidenen Faden, räumt die Bruderschaft ein. Denn Hermann Hering und Wolfram Schmitz wollten zwar unbedingt das Spektakel in der Balver Höhle sehen. Aber nicht zum Nachteil des Festspielvereins, der seine Saison am 12. Mai mit den Stücken das „Kleine Gespenst“ und „Der Glöckner von Notre Dame“ im Felsendom eröffnet.

Aufbau der Kulissen ab April

Um mit den beiden Aufführungen pünktlich am 12. Mai beginnen zu können, muss spätestens im April mit dem Aufbau der Kulissen begonnen werden. „Das geht aber nicht, weil für die DSDS-Show die gesamte Höhle benötigt wird“, sagt Hermann Hering.

Gemeinsam mit dem Produktionsleiter und dem Technischen Leiter des Festspielvereins, Stephan Haarmann, ist es ihm am 22. Dezember in Balve gelungen, den Knoten durchzuschlagen. Die Kulissen für das Märchen und das Erwachsenenstück werden in einer eigens angemieteten Halle gefertigt. Für sein Entgegenkommen wird der Festspielverein Balve von UFA Show mit einer „Spurtprämie“ belohnt.