DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen richtet in der Balver Höhle

Beim Viertelfinale von "Deutschland sucht den Superstar" wird Jury-Flaggschiff Dieter Bohlen am 29. April mitten in der Balver Höhle Platz nehmen.
Beim Viertelfinale von "Deutschland sucht den Superstar" wird Jury-Flaggschiff Dieter Bohlen am 29. April mitten in der Balver Höhle Platz nehmen.
Foto: Ulrich Perrey/dpa
Was wir bereits wissen
„Deutschland sucht den Superstar“: Das Viertelfinale der Castingshow wird am Mittwoch, 29. April, in der Balver Höhle aufgezeichnet.

Balve.. Auch, wenn alle 1000 zur Verfügung stehenden Tickets schon nach einem Tag vergriffen waren, rechnet die Produktionsfirma „Ufa Show“ nicht nur mit einem großen Medieninteresse, sondern auch mit einem Fan-Ansturm auf die Casting-Show, die bei RTL übertragen wird.

Dass längst nicht nur Anhänger aus dem Märkischen Kreis oder aus Nordrhein-Westfalen zur größten, offenen Kulturhöhle Europas pilgern könnten, macht Julia Schwarz aus der Produktionsleitung von „Ufa Show“ im Gespräch mit unserer Zeitung an einem Beispiel deutlich.

Sie erzählt von einem Auftritt von Luca Hänni in Zürich. Hänni bewarb sich 2012 bei der 9. Staffel der Gesangs-Show, erreichte das Finale und gewann mit 52,85 Prozent der Zuschauerstimmen gegen seinen Kontrahenten Daniele Negroni. „Deutschland sucht den Superstar“ verbuchte seinerzeit nicht nur den ersten minderjährigen Gewinner, sondern auch den ersten DSDS-Sieger aus der Schweiz. 500 000 Euro und ein Plattenvertrag waren die fürstliche Belohnung.

Der liebe, nette Junge von nebenan nimmt aktuell sein viertes Album auf. Als er einmal in Zürich aufgetreten ist, waren längst nicht nur weibliche Anhänger aus der Schweiz dort, um ihren Schwarm zu sehen. „Da sind Fans aus der gesamten Bundesrepublik, auch aus Kiel und Dortmund, angereist“, berichtet Julia Schwarz. Gleiches Szenario ist also auch für den 29. April möglich. Balve wird im Ausnahmezustand sein.

Produktionsbüro im Restaurant

Die Juroren der 12. Staffel – Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen als Flaggschiff der Show – werden am 29. April ein außergewöhnliches Ambiente vorfinden. „Die Balver Höhle ist eine wahnsinnig schöne und spannende Location“, sagt Julia Schwarz. Sie und zahlreiche Technik-Experten von „Ufa Show“ haben sich jetzt erstmals mit der Umgebung vertraut gemacht. Und nicht nur das. Mit Hermann Hering aus dem Vermietungs-Ausschuss der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Balve wurden erste Details der Organisation abgeklärt. Schließlich werden am 29. April mehr als 100 Mitarbeiter aus der Produktion, aus der Redaktion, Kamerateams, Styling- oder Maskenexperten in Balve vor Ort sein. Sie benötigen natürlich Räumlichkeiten. Zimmer im Restaurant Balver Höhle könnten als Produktionsbüros dienen. Auch das Schützenheim steht, sofern es nicht als Garderobe genutzt wird, zur Verfügung. Der Übertragungswagen soll auf dem kleinen Parkplatz vor der Höhle stationiert werden. Der große Parkplatz und die Wiese bieten reichlich Stellfläche für die Besucher, wie Hermann Hering den Fachmännern und Fachfrauen von „Ufa Show“ versichern konnte.

Kulturhöhle in 3D vermessen

Auch für den Drehtag im Felsendom wird alles bestens organisiert sein. Das Produktionsmanagement von „Ufa Show“ hat die Balver Höhle in 3D vermessen und Toningenieure haben den Strombedarf ermittelt. Der Entertainment-Produzent mit Sitz in Köln hat den Bestuhlungsplan beim Märkischen Kreis eingereicht und hofft nun darauf, dass dieser genehmigt wird. Der Plan sieht vor, dass die DSDS-Jury mit Dieter Bohlen und Co. in der Mitte der Kulturhöhle in Höhe der Königstheke sitzt. Die Zuschauer werden neben der Festspieltribüne auf Sitzgelegenheiten im linken und rechten Höhlenarm verteilt.