Distanzritt lockt Starter aus ganz Deutschland ins Bergdorf Eisborn

Eisborn..  Seit 36 Jahren veranstalten die Mitglieder der Freizeitreiter Eisborn zweimal jährlich ihre Distanzritte. Vor dem ersten Event an Pfingsten herrscht wieder Betriebsamkeit und auch etwas Nervosität. Alles muss gut organisiert sein, die Strecken müssen markiert werden, die Verpflegung muss gesichert sein, die vielen Helfer eingeteilt und nicht zuletzt die Tierärzte organisiert, um den Reitern eine Veranstaltung zu bieten, in dessen Mittelpunkt der Sport mit dem Pferd steht.

Viele Teilnehmer aus NRW

Die Veranstaltungen locken jedes Jahr viele Starter aus NRW und den umliegenden Bundesländern in das kleine Bergdorf. Unter den Distanzreitern gilt die Eisborner Strecke als eine der anspruchsvollsten in Deutschland, da auf 33 Kilometer circa 600 Höhenmeter zu bewältigen sind.

In diesem Jahr gibt es Strecken ab 33 km für Einsteiger bis hin zu Distanzen über 81 km für die erfahrenen Teams. Während des Wettkampfs werden die Pferde jeweils nach ungefähr 15 km dem Tierärzte-Team vorgestellt und streng kontrolliert. Auch die vorgeschriebenen Pausen von 30 bzw. 40 Minuten nach jeder Runde müssen eingehalten werden. Das Wohlergehen der Tiere steht immer an erster Stelle.

Rund 50 Reiter und Pferde nehmen an den Wettkämpfen teil. Lokalmatador und 1. Vorsitzender des Reitvereins, Bernhard Dornsiepen junior, obliegt die Organisation der Veranstaltung. Selbstverständlich werden die Freizeitreiter Eisborn wieder von ihren Mitgliedern vertreten: Die 20-jährige Laura Hinkel wird mit ihrer Stute Melody die 66 Kilometer unter die Hufe nehmen. Joanna Keil mit dem Haflinger Napoleon, Nina Rüth und Stefan Prumbaum mit den Tinkern Sparky und Derry Hi sowie Heike Nitz-Röther mit dem Vollblutaraber Dabbúr werden auf der 33-Kilometer-Strecke an den Start gehen. Aber auch die Kleinsten haben ihren großen Auftritt: Heute ab 15.30 Uhr wird der Nachwuchs bis 12 Jahre die Pferde beim Tierarzt vorstellen und ab 16 Uhr über sieben Kilometer starten.

Am Pfingstsonntag ab 8 Uhr werden dann die Reiter über 81 Kilometer an den Start gehen, im Anschluss folgen die Fahrer. Die Reiter und Fahrer auf der 66-Kilometer-Strecke werden ab 9 Uhr starten, es folgt um 10 Uhr die 33-Kilometer-Distanz. Für die Bewirtung am Veranstaltungsort, dem Reitplatz in Eisborn, ist gesorgt. Ab 14 Uhr werden die ersten Reiter wieder im Ziel erwartet.