Diese Krabbelgruppe hat Vorbildcharakter

Foto: WP

Garbeck..  Wenn es um die Betreuung kleiner Kinder durch Tagesmütter geht, besitzt Balve im Märkischen Kreis Vorbildcharakter. „Ich kenne keine andere Stadt in der Region, die eine eigene Krabbelgruppe für Tagespflegeeltern hat“, lobt Daniela Wall von der AWO. Die Mitarbeiterin des Kindertagespflegebüros Märkischer Kreis aus Lüdenscheid kommt regelmäßig nach Garbeck, wo sich jeden Mittwoch Tagesmütter und ihre Tageskinder zur Krabbelgruppe treffen.

Weil der Bedarf an Tagesmüttern weiterhin groß ist, wirbt Daniela Wall für diese Tätigkeit. Rund 30 Tagespflegeplätze gibt es im Bereich der Stadt Balve – und für das kommende Betreuungsjahr ab 1. August sind sämtliche Plätze ausgebucht. „Wir könnten gut noch ein paar mehr Tagespflegeeltern gebrauchen“, sagt Daniela Wall. „Denn es gibt durchaus weiteren Bedarf.“

Wer sich für die Aufgabe interessiert, muss einen Qualifizierungskursus über 160 Stunden absolvieren. Erst dann erteilt das Jugendamt eine entsprechende Pflegeerlaubnis. Im September beginnt ein neuer Qualifizierungskursus in Altena. Das Katholische Familienzentrum Heilige Drei Könige in Garbeck ( 02375 / 4799) gibt weitere Informationen und vermittelt den Kontakt. Interessenten sollten sich frühzeitig melden. Im Familienzentrum finden auch regelmäßig Fortbildungen für Tagespflegeltern statt.

Das Balver Modell macht Schule

Die Krabbelgruppe für Tagesmütter in Garbeck – Tagesväter gibt es dort bislang keine, und im gesamten Märkischen Kreis lediglich zwei – ist ein Erfolgsmodell. Die Kinder, gewöhnen sich vor ihrem Wechsel in den Kindergarten an die Gemeinschaft mit mehreren anderen Kindern, und die Tagesmütter können sich mit Kolleginnen austauschen. „Das ist eine tolle Sache, weil sonst Tagesmütter oft auf sich allein gestellt sind“, sagt Daniela Wall.

Aber auch für Eltern, die Tagespflege in Anspruch nehmen möchten, bietet die Mittwochs-Gruppe im Garbecker Pfarrheim eine gute Gelegenheit, mögliche Tagesmütter für ihre Kinder unverbindlich kennenzulernen. Sabine Schulte-Dröge und Melanie Korbel leiten die Gruppe. Wer vorbeischauen möchte, ist jeden Mittwoch zwischen 9.30 und 11 Uhr willkommen.

Weil die Garbecker Krabbelgruppe so gut angenommen wird, denken auch andere Städte darüber nach, ihren Tagesmüttern ähnliche Angebote zu machen. Das Balver Modell macht Schule.