Der Stärkere hilft dem Schwächeren

Die Leistungsbewertung erstreckt sich auf gute persönliche Haltung und geordnetes und geschlossenes Auftreten, auf Schnelligkeit und Ausdauer, Körperstärke und Körpergewandtheit und auf ausreichendes feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen und Können.


Die erfolgversprechende Gemeinschaftsleistung der Gruppe ist am wichtigsten, denn der Stärkere hilft dem Schwächeren.