Das aktuelle Wetter Balve 9°C
Kultur

Brömme kehrt als Regisseur der Festspiele nach Balve zurück

25.05.2012 | 07:00 Uhr

Balve.   Das Erwachsenenstück des Festspielvereins Balver Höhle hat schon für viele Diskussionen innerhalb des Vereins gesorgt. Vor zwei Jahren wurde „Der nackte Wahnsinn“ kurzfristig durch „Alles verkehrt“ ersetzt. Im vergangenen Jahr fiel es komplett aus. 2012 sollte das sehr anspruchsvolle Stück schließlich im dritten Anlauf aufgeführt werden. Jetzt die erneute Kehrtwende: Tobias Brömme kehrt als Regisseur nach Balve zurück und inszeniert für die Festspiele Balver Höhle die Komödie „Verrückte haben’s auch nicht leicht“, die im November in der Aula des Schulzentrums aufgeführt wird.

Brömme hatte im vergangenen Jahr erfolgreich Regie beim Märchen „Ronja Räubertochter“ geführt und freut sich nach einem Abstecher nach Neuss auf weitere Zusammenarbeit mit dem Festspielverein. „Ich komme gern nach Balve zurück, weil die Arbeit mit dem Ensemble viel Spaß gemacht hat und ich hier viele Möglichkeiten habe, Theater zu machen, wie ich es möchte“, erklärt er. „Gerade, weil ich es schade fand, durch mein Engagement am Niederrhein keine Regie für die Märchen-Spielzeit zu führen, freut es mich umso mehr, zurück in Balve zu sein. Hier macht Theater Spaß“, betont der junge Theatermacher aus Drolshagen, der am Montag, 18 Juni, um 19 Uhr zu einer ersten Leseprobe in den Fundus am Johannesplatz einlädt.

Räubertochter Ronja begeistert Balve

Das Stück „Verrückte haben’s auch nicht leicht“ aus der Feder von Bernd Spehling, habe er schon an das Balver Ensemble angepasst. Dabei werde auch Musik nicht fehlen, sagt Brömme und möchte das Publikum in ein lustiges wie turbulentes Chaos entführen. Das richtet vor allem die Figur des Jonas Doppelstein an, der sich verrückt stellt und sich dies in der Rabenwald-Klinik bescheinigen lassen möchte. Mit dem Attest, so denkt er, könne er sich berufsunfähig erklären lassen. Allerdings hat er nicht mit den tatsächlich verrückten Patienten und dem nicht weniger überdrehten Klinik-Personal gerechnet.

Premiere ist am Samstag, 10. November um 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen werden gegeben am Sonntag, 11. November, Einlass 14.30 Uhr zum Kaffeetrinken, Aufführung 16 Uhr; Freitag, 16. November, 19.30 Uhr; Samstag, 17. November, 19.30 Uhr und am Sonntag, 18. November, Einlass 14.30 Uhr zum Kaffeetrinken, Aufführung 16 Uhr.

Karten sind in der Garbecker Straße 5, Balve,  02375/1030, und unter www.festspiele-balver-hoehle.de erhältlich.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Neue Rettungssäge besteht Feuertaufe
Feuerwehr
Kaum ausgepackt, und schon im Einsatz. Die neue Rettungssäge, über deren schnelle Lieferung sich die Löschgruppe Beckum am Freitag freute, konnte noch...
Hufelschulte bleibt nicht im Pastoralverbund
Kirche
Martin Hufelschulte hat während seines Diakonats-Praktikums im hiesigen Pastoralverbund viele Sympathien gewonnen. Gerne würde der 38-Jährige aus...
Tanzbar wird zum Klassentreffen
Party
Mit Hits aus 40 Jahren sorgten die DJs Peter Trautes und Martin „Schanko” Völkner für beste Stimmung in der Schützenhalle. Auch die zweite Auflage der...
In zwei Wochen rollen wieder die Bagger am Hohlen Stein an
Bauarbeiten
Die Stadtwerke Balve teilen mit, dass am Montag, 13. April, mit der geplanten Baumaßnahme – Zweiter Bauabschnitt „Am Hohlen Stein“ begonnen wird. Die...
Golddorf Mellen ist jetzt sauberer
Umwelt
Das Golddorf Mellen erstrahlt wieder in neuem Glanz. 25 eifrige Helfer fanden sich am Samstagmorgen zur Aktion „Saubere Landschaft“ am...
Fotos und Videos
Tanzbar, die II.
Bildgalerie
Schlagerparty
Chor Barditus begeistert
Bildgalerie
Chormusik
Ostfriese XXL in Wocklum
Bildgalerie
Reitsport
article
6691157
Brömme kehrt als Regisseur der Festspiele nach Balve zurück
Brömme kehrt als Regisseur der Festspiele nach Balve zurück
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/balve/broemme-kehrt-als-regisseur-der-festspiele-nach-balve-zurueck-id6691157.html
2012-05-25 07:00
Tobias Brömme, Balver Höhle, Festspiele Balver Höhle, Verrückte haben’s auch nicht leicht, Komödie
Balve