Bebauungsplan-Änderung für Flüchtlings-Unterkunft einsehen

Balve..  Der Rat der Stadt Balve hat in seiner Sitzung am 5. Mai 2015 den Aufstellungsbeschluss für die erste Änderung des Bebauungsplans Nummer 36 „Balve-Helle“ im vereinfachten Verfahren gemäß Paragraf 13 BauGB beschlossen.

Das rund 13,2 Hektar große Plangebiet liegt nördlich des Siedlungsschwerpunktes Balve im Siedlungsbereich Helle / Sanssouci.

Ziel und Zweck der ersten Bebauungsplanänderung ist es, die textlichen Festsetzungen, die zum Ausschluss von Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale und gesundheitliche Zwecke führen, zu ändern und somit die Voraussetzungen für die Nutzung eines Verwaltungsgebäudes als Flüchtlings-Unterkunft zu schaffen. Die Planunterlagen liegen in der Zeit vom 21. Mai bis einschließlich 22. Juni im Flur vor Zimmer 44 im Rathaus der Stadt Balve öffentlich aus.

Während dieser vier Wochen besteht die Möglichkeit, zu der Planungsabsicht und zu dem Änderungsentwurf Einwendungen zu erheben. Die Stadt weist darauf hin, dass nur fristgerechte Einwendungen dem Rat der Stadt Balve zur Abwägung und Entscheidung vorgelegt werden.