Balver über Anrufe mit 0038-Vorwahl beunruhigt

Vor allem ältere Menschen sind gewarnt, denn Trickbetrüger spähen auch am Telefon aus, ob und wann sie zu Hause sind.
Vor allem ältere Menschen sind gewarnt, denn Trickbetrüger spähen auch am Telefon aus, ob und wann sie zu Hause sind.
Foto: IKZ

Balve..  Mysteriöse Anrufe beunruhigen seit geraumer Zeit die Menschen in Balve, Beckum und Garbeck. Dabei erscheint eine Nummer mit der Vorwahl 0038 und am anderen Ende der Leitung eine deutsch sprechende Frau, die ungewöhnliche Fragen stellt: „Mögen Sie gerne Wein?“, „Welche Weinsorten mögen Sie?“ und „Lebt bei Ihnen ein Hund im Haus?“ Unsere Berichterstattung über den vermeintlichen Trickbetrug hat ein großes Echo ausgelöst.

Anrufbeantworter springt an

„Auch ich habe diese seltsamen Anrufe erhalten, sogar mehrmals“, berichtet eine ältere Dame aus Balve. „Mir kam das von Anfang an nicht geheuer vor, daher habe ich sofort aufgelegt.“ Eine Reaktion, die auch in Beckum oft erfolgt ist. Hier erreichten zahlreiche Anrufe mit der Vorwahl aus Slowenien die Bewohner am „Kruspad“ sowie am „Dompeweg“ und „Am Kampe“. „Beim Rückruf springt ein Anrufbeantworter an“, erzählt eine Frau, die das Telefonat zurückverfolgen wollte.

Die Masche ist nicht selten. Vor allem im Aachener Raum gibt es seit Wochen massenhaft Anrufe dieser Art. Gefragt werde auch nach Arbeitszeiten, Beruf und persönlichen Dingen. Die Balver sind vor allem besorgt, ob sie ausbaldowert werden, wann und ob man zu Hause ist. „Dieser Verdacht liegt nahe“, sagt Polizei-Pressesprecher Dietmar Boronowski, der den Balvern für ihre Reaktionen ein großes Lob ausspricht: „Sie haben sich super-vorbildlich verhalten – entweder direkt aufgelegt, oder aber nichts von sich und ihrem persönlichen Umfeld preisgegeben.“ Weil niemand auf Zahlungsforderungen eingegangen sei, habe es bislang keinen Vermögensschaden gegeben. Fünf Beckumer haben sogar die komplette Telefonnummer aus dem osteuropäischen Raum der Polizei für Ermittlungen zur Verfügung gestellt.

Generell rät die Polizei: Lassen Sie sich nicht auf lästige Werbeanrufe ein. Legen Sie einfach den Hörer auf. Erhalten Sie wiederholt unerlaubte Anrufe, die einen Trickbetrug vermuten lassen, notieren Sie sich Datum, Uhrzeit und Grund des Anrufs sowie Namen, Unternehmen und Rufnummer des Anrufers. Dann immer die Polizei unter 110 informieren.