Balve Optimum punktet mit einer familiären Atmosphäre

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der Sport steht zwar im Mittelpunkt, aber wenn in einer Woche das Balve Optimum wieder nach Wocklum lockt, sind die Wettkämpfe im Springparcours und Dressurviereck nur ein Aspekt des Großereignisses.

Balve.. „Ganz wichtig für unsere Veranstaltung ist der familiäre und gesellschaftliche Charakter“, betont Turnier-Chefin Rosalie von Landsberg-Velen. Sie weiß: „Die Menschen kommen einfach gerne hierher, weil sie sich wohl fühlen. Wir möchten wieder ein Wochenende anbieten, das Spaß macht – mit Sport, mit Gesellschaft und mit Netzwerken.“

Dass Organisation und Durchführung einer solchen Veranstaltung kein billiges Vergnügen sind, macht Matthias Camminady, zweiter Vorsitzender des Reitervereins Balve, deutlich. „Das Budget steigt von Jahr zu Jahr. Jetzt liegen wir bei 1,2 Millionen Euro. Das ist für uns als Verein eine ganz schöne Hausnummer“, verrät er. Rund 330 000 Euro werden als Preisgelder ausgeschüttet. Wie in den vergangenen Jahren wurde vor dem Optimum wieder kräftig in die Anlage in Wocklum investiert.

Balve Optimum 2015 „Da liegen wir immer so zwischen 100 000 und 150 000 Euro. In diesem Jahr mussten wir zum Beispiel den Richterturm komplett erneuern, weil er nicht mehr den Anforderungen entsprach. Und wir werden einen zusätzlichen Abreiteplatz anlegen, der auch noch eine Zelthalle bekommt, damit die Reiter trocken abreiten können.“ Außerdem wurde der VIP-Bereich erweitert. „Das ist für uns eine sehr interessante Einnahmequelle. Wir sind sehr froh, dass so viele Menschen den VIP-Bereich besuchen“, so Camminady.“

Sport auf hohem Niveau

„Das ist genau der Weg, den wir gehen möchten“, ergänzt Rosalie von Landsberg-Velen. „Grundsätzlich Sport auf hohem Niveau, aber auch das Drumherum ist uns in Balve ganz, ganz wichtig. Wir haben in der Turnierlandschaft eine Nische gefunden, weil wir hier Sport mit dem familiären, gesellschaftlichen Charakter verbinden. Die Menschen kommen gerne hierher, weil sie die Atmosphäre so mögen.“

Balve Optimum 2015 Für die Turnier-Chefin ist das Rahmenprogramm ein entscheidender Faktor: „Wir legen den Schwerpunkt ganz bewusst rund um den Sport mit vielen kleinen Veranstaltungen und Verbesserungen. Das reicht von der Shoppingmeile über das Kinderdorf bis hin zum Wirtschaftsgespräch. Auch der Familientag am Samstag mit günstigen Karten und vielen Aktionen für Kinder ist uns sehr wichtig.“

Optimum-Nacht und Warsteiner Party-Night sind Höhepunkte

Ein besonderer Programmpunkt wird am Samstag, 13. Juni, die Optimum Nacht der Show werden. Ab 20 Uhr präsentiert sich der Reitsport vielfältig und international. Ob Jagdhornbläser, Vierspänner, beste Hengste vom Gestüt Bonhomme, packende französische Schaubilder oder Musik des italienischen Popsängers Giovanni Zarrella (ehemals Bro`Sis) – die Veranstalter sind sich sicher, für jede Altersgruppe etwas im Angebot zu haben.

Balve Optimum 2015 Auf den langen Abend soll eine noch längere Nacht folgen. Nach der großen Show im Springstadion lockt die Warsteiner Party-Night ins Optimum-Zelt. Ab etwa 22.30 Uhr legt dort der bekannte DJ Mike Litt auf. Er produziert hochwertige, elektronische Tanzmusik und legte schon bei der größten Indoor-Rave-Veranstaltung Mayday auf, ebenso wie in internationalen Diskotheken und auf diversen Festivals. Und bei einem Konzert der „Simple Minds“ spielte Mike Litt ein Warm-Up-Set, um der Menge einzuheizen.

Weil das Angebot so breit gefächert ist und viele Top-Sportler Jahr für Jahr sehr gerne nach Wocklum kommen, ist sich Rosalie von Landsberg-Velen sicher: „Die Deutschen Meisterschaften der Spring- und Dressurreiter sind hier sehr gut aufgehoben.“