Altes Tanklöschfahrzeug soll instand gesetzt werden

Foto: Claudia Heinemann
Was wir bereits wissen
Der Förderverein der Feuerwehr Balve hat vor allem die Aufgabe, die Löschgruppe bei Anschaffungen finanziell zu unterstützen.

Balve..  „Im Vorjahr haben wir für die Kameraden neue Winterjacken angeschafft sowie in die Ausbildung und Kameradschaftspflege investiert“, berichtete der 2. Vorsitzende Bodo von Düren, der die Generalversammlung des Fördervereins für den verhinderten Vorsitzenden Klaus-Peter Engel im Gerätehaus eröffnete.

Nachdem Kassierer Daniel Bantje dem Verein eine gute Kassenlage bescheinigte und in diesem Zusammenhang für alle Förderer bekannt gab, dass die Beiträge über das Sepa-Lastschriftverfahren am 30. April eingezogen werden, wurde beschlossen, in diesem Jahr mit Hilfe von Sponsoren weitere Winterjacken für die Kameraden anzuschaffen. Zudem soll ein Ersatzgerät für den Depeschen-Drucker in der Fahrzeughalle gekauft werden.

Aber auch die Kameradschaftspflege wird 2015 nicht zu kurz kommen: Eine Fahrt nach Koblenz ist geplant. Allerdings, so berichtete Berthold Camminady, haben sich von 44 Aktiven bislang nur neun Blauröcke sowie ein Mitglied aus der Ehrenabteilung angemeldet. Aus diesem Grund ist die Anmeldefrist bis zum 21. Januar verlängert worden.

Im Terminkalender steht auch die Agathafeier. Sie wird am Sonntag, 8. Februar, im Gerätehaus stattfinden, und beginnt mit einer Patronatsmesse in Blintrop, zu der sich die Kameraden um 8.15 Uhr zur Abfahrt treffen. Weiter wird die Löschgruppe am 19. Januar Besuch von der CDU bekommen, die vor Ort das Gerätehaus sowie die Einsatzfahrzeuge besichtigen wird.

Darunter wird sich nicht das alte TLF befinden, das erst noch instand gesetzt werden muss. Dies soll nach Absprache mit dem Löschgruppenführer Klaus-Peter Engel voraussichtlich im Herbst dieses Jahres in Angriff genommen werden.