Das aktuelle Wetter Arnsberg 11°C
Bildung

Zu schnell studiert - Blitz-Student soll Studium voll zahlen

03.07.2012 | 12:35 Uhr
Zu schnell studiert - Blitz-Student soll Studium voll zahlen
Marcel Pohl aus Arnsberg-Müschede hat sein Studium an der Uni in Dortmund in Rekordzeit absolviert. Jetzt soll er aber für die reguläre Studienzeit zahlen. Foto: Thomas Nitsche

Arnsberg.  Marcel Pohl hat schnell studiert. Nur 20 Monate brauchte der junge Mann aus Arnsberg. Doch nun will die private Hochschule für Ökonomie und Management (FOM) die vollen Gebühren für fünfeinhalb Jahre, auf die das Studium eigentlich angelegt ist. Der Fall wird jetzt vor dem Amtsgericht Arnsberg verhandelt.

Vier Semester lang hat Marcel Pohl nur studiert, für elf aber soll er bezahlen . In der Rekordzeit von 20 Monaten hat der junge Mann aus Arnsberg-Müschede sein Studium abgeschlossen. Doch die private Hochschule für Ökonomie und Management (FOM) will die vollen Gebühren für fünfeinhalb Jahre, auf die das Studium eigentlich angelegt ist, kassieren. Sie hat den jungen Mann verklagt, 3000 Euro nachzuzahlen. Jetzt wird der Fall vor dem Arnsberger Amtsgericht verhandelt.

Fallen Gebühren also nun pro Semester an, egal wie viele Angebote ein Student im Halbjahr an der Hochschule in Anspruch nimmt? Oder müssen Hochschüler für Vorlesungen, Seminare, Skripte, die Korrektur von Klausuren und Seminararbeiten bezahlen, unabhängig vom Zeitraum, in dem sie Dienstleistungen abrufen?

Laut Anwalt ist alles fristgerecht gelaufen

Es geht für den Oeventroper Rechtsanwalt Bernhard Kraas, der den Blitz-Studenten Marcel Pohl vor Gericht vertritt, letztlich auch um eine Grundsatzfrage. Dass sein Mandant im Recht ist, davon ist der Anwalt überzeugt: „Die Hochschule hat die Verkürzung der Studienzeit genehmigt. Das war abgesprochen“, sagt Bernhard Kraas. Zudem habe sein Mandant den Studienvertrag nach Abschluss gekündigt, dabei Form und Frist gewahrt. Daraufhin habe die Hochschule ihm einen Vertragsentwurf zugeschickt, der vorsah, dass Marcel Pohl die ausstehenden Gebühren nachzahlen solle. Offenbar habe auch die Hochschule „eine Lücke“ gesehen.

Auf der anderen Seite will man sich bei der FOM zu einem „schwebenden Verfahren“ nicht äußern.

Unterdessen bekommen Marcel Pohl und seine beiden Kommilitonen, mit denen er das Rekord-Studium absolviert hat, „viel Zuspruch von Menschen, die unsere Aktion so toll finden, dass sie nun anbieten, die Gebühren für uns zu bezahlen“, erzählt er. Das Geld würden die drei aber nicht für sich nehmen, sondern „eine Stiftung gründen für begabte Jugendliche, die keine Möglichkeit haben, ein Studium zu finanzieren“.

Nina Grunsky

Kommentare
04.07.2012
11:14
zur Richtigstellung
von HansiwurstI | #17

das Milchgesicht hat NICHT an der Uni "studiert", wie es unter dem Bild heißt. Denn dann hätte er einen RICHTIGEN Abschluß und vermutlich auch was...
Weiterlesen

1 Antwort
oder...
von Blausiegel | #17-1

c) die schon eine Ausbildung haben undneben einer 40-Stunden-Woche noch ein Studium absolvieren
d) eine Ausbildung mit einem Studium verbinden, also auch nebenher noch arbeiten.

Vom Aufwand her ein bischen mehr als die Theoretiker, die nach dem Abi ein Studium mit einem RICHTIGEN Abschluss auf Kosten der Allgemeinheit machen, ;)

Funktionen
Aus dem Ressort
Voßwinkel positiv gestalten: Dorfkonferenz tagt am 14. Juni
Dorfgemeinschaft
Auch wenn sich die Demografische Entwicklung in diesem Ortsteil der Stadt Arnsberg bei den Einwohnerzahlen noch nicht stark ausgewirkt hat, spürt man...
Verschollenes Geschütz aufgetaucht
Schlossberg
Der Altstadtverein Arnsberg will dazu beitragen, Attraktivität und Aufenthaltsqualität des Schlossbergs zu erhöhen. Zunächst mit einer Ausstellung im...
Streik der Lokführer in NRW – diese Züge fahren trotzdem
Bahnstreik
Der Streik der Lokführer bei der Deutschen Bahn soll 138 Stunden dauern. Auch für die Streikzeit bis Sonntag gilt: Einige Züge fahren.
Täglich warten 1100 Treppenstufen
Gesundheitstag bei der...
Holger Mattig streckt die Hände aus, schaut nicht auf den Boden – und überschreitet dann zügig das zu seinen Füßen liegende, strickleiterartige...
Neheimer Möhnestraße viele Monate gesperrt
Straßenbau
Die Stadtwerke beginnen am Dienstag, 5. Mai, mit der schon lange geplanten Sanierung der Möhnestraße in Neheim im erstem Bauabschnitt.
Fotos und Videos
15. Rock in den Mai
Bildgalerie
Rock - Party
Waldlichter im Wildwald
Bildgalerie
Waldlichter
27. Neheimer Citylauf
Bildgalerie
Citylauf
25. Bike-Festival in Sundern-Hagen
Bildgalerie
Mega-Event
article
6838470
Zu schnell studiert - Blitz-Student soll Studium voll zahlen
Zu schnell studiert - Blitz-Student soll Studium voll zahlen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/arnsberg/zu-schnell-studiert-blitz-student-soll-studium-voll-zahlen-id6838470.html
2012-07-03 12:35
Studium,Student,Hochschule,Gericht,Prozess
Arnsberg